Aufsteigerduell nach 10:5 noch klar verloren

Co-Trainerin der FSG Harleshausen/Ahnatal: Vanessa Künzli

Hofgeismar. Eine 22:29 (12:15)-Niederlage kassierte die FSG Harleshausen/Ahnatal im Duell der Aufsteiger bei der HSG Hofgeismar/Grebenstein.

Dabei hatte die FSG nicht schlecht begonnen. Aus einem 0:3 (3.) machte sie eine 7:3-Führung (12.). Nach dem 10:5 (20.) leistete man sich aber technische Fehler und die HSG ging in Führung. Nach der Pause hielt die FSG anfangs wieder mit, doch dann kam man gegen die 6:0-Abwehr der HSG nicht mehr zurecht. „Wir hatten dann Abstimmungsprobleme“, sagte Co-Trainerin Vanessa Künzli. (fri) Foto: Fritschler FSG: Brückmann, Schubert; Schmalz 3/1, Helmer 5/2, Müller 1, Bayer, Krümmler, Kaiser, Künzli 8/4, Nachstedt, Haas, Schwarz, Richter, Vollmar 5

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.