Landesliga: Harleshausen liefert großen Kampf

Eintracht siegt trotz schwacher Leistung

Durchgesetzt: Eintracht Baunatals Felicia Geßner (rechts) zieht an Harleshausens Franziska Müller (links) vorbei. Foto:  Fischer

Baunatal. Die Landesliga-Handballerinnen des GSV Eintracht Baunatal behaupteten sich im Nachbarschaftsduell gegen die FSG Harleshausen/Ahnatal trotz schwacher Leistung mit 22:17 (11:8). Das Spiel war geprägt von technischen Fehlern und Fehlpässen. Insbesondere die erste Halbzeit verlief lange Zeit nicht auf Landesliga-Niveau.

In der Anfangsphase versuchten beide Mannschaften, das Tempo hochzuhalten, doch oft blieb es beim Versuch. Und wenn sie zum Torabschluss kamen, scheiterten die Teams an den jeweils gut aufgelegten Torhüterinnen. So stand es nach 19 Minuten erst 5:5.

Nach einer Auszeit von GSV-Trainer Gintas Malakauskas fanden die Großenritterinnen besser ins Spiel. Die technischen Fehler reduzierten sich, und vor dem Tor behielten sie die Nerven. Da aber auch Harleshausen/Ahnatal nun die Fehler weitgehend abstellte, sahen die Zuschauer ein besseres Spiel, in dem sich kein Team absetzen konnte. „Wir haben vor allem in der ersten Hälfte zu viele Fehler gemacht. Ich denke, wir haben unseren Gegner am Anfang unterschätzt“, sagte Malakauskas.

Nach der Pause ein ähnliches Bild: Die Eintracht verteidigte die knappe Führung, mehr fiel dem Tabellenführer aber nicht ein. So verpasste es die Eintracht, den Sack frühzeitig zuzumachen. In der 56. Minute, beim Stand von 20:17 für den GSV, hatte die FSG wieder die Chance zu verkürzen. Doch der Tempogegenstoß wurde vergeben, die Chance auf den Sieg war vertan. „Die Szene war sinnbildlich für unser Spiel. Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht und uns so um mögliche Punkte gebracht“, meinte FSG-Trainer Bernd Giese.

Eintracht Baunatal: Fischmann - Dieling 1, Schneider 8/3, Elzer, Israel 1, Kelterborn 1, Gerbig 4, Huy 3, Hoscan 2, Waschinger, Geßner 2.

Harleshausen/Ahnatal: Brückmann - Müller 1, Schubert, Schmalz 4, Helmer 5/3, Krümmler, Gönül, Kaiser 2, Nachstedt,Bürmann 1, Haas 1, Schwarz 2, Richter 1, Alymova

Von Till Welch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.