Harleshausen verliert Spiel und Künzli

MELSUNGEN. Eine 18:27 (7:17)-Niederlage gab es für die Frauen der FSG Harleshausen/Ahnatal in der Landesliga. Bei der starken zweiten Mannschaft der SG Kirchhof musste der Aufsteiger erneut Lehrgeld bezahlen.

„Wir machen einfach noch zu viele indviduelle Fehler“, sagte Co-Trainerin Vanessa Künzli, „und Kirchhof hat mit seinem schnellen Handball jeden bestraft.“ Künzli selbst schied nach 20 Minuten mit einer Verletzung am rechten Knie aus. Erneut waren es die vielen Ballverluste, die Kirchhof immer wieder ins Spiel brachten. (fri)

FSG: Brückmann, Schubert; Schmalz 4, Helmer 7/4, Müller, Bayer 1, Krümmler, Gönül, Künzli 2, Nachstedt, Haas, Schwarz, Richter 1, Vollmar 3

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.