Landesliga: Kirchhof-Reserve setzt sich nach Derbysieg an die Tabellenspitze

Herwig macht alles klar

Wieder durchgesetzt: Kirchhofs Kirsten Bänfer (links) kann von Ivonne Hildebrand und Jana Hoppe nicht mehr gestoppt werden. Foto: Hahn

Guxhagen. Zu einem Torfestival geriet das Spitzenspiel in der Handball-Landesliga der Frauen. Der Oberliga-Absteiger SG Kirchhof II behielt beim 41:36 (22:19) das bessere Ende für sich und setzte sich damit an die Tabellenspitze.

Die in höchstem Tempo geführte Partie wurde zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem wenig Wert auf eine konsequente Deckungsarbeit gelegt wurde. „Es war eine tolle Partie mit viel individueller Klasse auf beiden Seiten. Es hatte den Namen Spitzenspiel redlich verdient“, befand FSG-Trainer Hinnerk Hrdina, der nach der Partie die Niederlage auf seine Kappe nahm: „Ich habe in unserer Deckung keine Lösung gegen Kirchhofs Rückraum gefunden. Wir haben einfach zu defensiv begonnen, was Kirchhof direkt ausgenutzt hat.“

Besonders die Rückraumspielerinnen Marie-Kathrin Herwig (neun Tore) und Sandra Kühlborn (sieben) kamen immer wieder zum Torabschluss. „Wir haben von unserem breiten Kader gezehrt, so konnte sich der Gegner nie auf bestimmte Spielerinnen einstellen“, lobte SG-Coach Andreas Milke. Dennoch gab es auch von Milke etwas Kritik: „36 Gegentore sind zuviel, da hat die Absprache zwischen Abwehr und Torhüterin leider nicht so geklappt wie vorher besprochen.“

Auf Körler Seite waren FSG-Spielmacherin Jana Hoppe mit acht Toren und Torjägerin Sandra Weiß mit 15 Treffern nicht in den Griff zu bekommen. So blieb Körle über die gesamte Partie in Reichweite. Erst drei Minuten vor Schluss war es Herwig, die mit zwei schnellen Toren auf 40:35 erhöhte und den Sieg der Drittliga-Reserve klar machte.

Tore Körle: Hildebrand 5,Johnson 3, Hoppe 8, Weiß 15/6, Hitze 2, Ivan 3. Paraden tw. Behrmann 7, Pahl 4.

Tore SG: Immelnkämper 2, Führ 2, Konklowsky 4, Heinemann 3, Herzig 9, Hertel 1, Bänfer 3, Kühlborn 7, Werner 6/4, Ulrich 4. Paraden. Ludwig 8.

Von Moritz Minhöfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.