Frauenhandball: Landesliga-Aufsteiger unterliegt dem Favoriten mit 19:28

Körle/G. zu stark für SHG

Beim Wurf bedrängt: Körle/Guxhagen stand stabil in der Abwehr und sorgte so dafür, dass die SHG, hier -Kathrin Riemer, kaum zu guten Wurfgelegenheiten kam. Foto: Hofmeister

Hofgeismar. Für den Frauenhandball-Landesligisten SHG Hofgeismar/Grebenstein war der Dritte der Vorsaison, die FSG Körle/Guxhagen, eine Nummer zu groß. So gab es im dritten Saisonspiel eine deutliche 19:28 (11:15)-Niederlage.

„Heute war schon der Unterschied zwischen uns als Aufsteiger und einer Spitzenmannschaft der Liga zu sehen. Die haben jeden Fehler von uns ausgenutzt“, so SHG Trainer Edgar Schwank. Die Gastgeberinnen lagen von Beginn an zurück. Über die Spielstände 0:2, 1:4 und 2:6 gerieten sie schnell ins Hintertreffen. Es gelang zwar zwischenzeitlich auf zwei Tore zu verkürzen, doch zur Halbzeitpause lagen die Gäste wieder mit vier Toren in Front.

Während es der SHG sehr schwer fiel, Druck auf die Defensive der Gäste auszuüben und zumeist aus der Nahdistanz zu Toren kam, erzielte die FSG mehr einfache Tore. Dabei machte sich die höherklassige Erfahrung der Rückraumspielerinnen Sabrina Weiß, Jana Hoppe sowie der Kreisläuferin Jennifer Ivan bemerkbar.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zog der Favorit auf 18:11 davon. Erst in der 40. und 41. Minute erzielte Nadine Erger per Tempogegenstoß und vom Kreis die beiden ersten Tore der Gastgeberinnen zum 13:18. Zu oft scheiterten die SHG-Angreiferinnen an der guten FSG-Torhüterin Janne Behrmann oder ließen gute Möglichkeiten durch Schrittfehler verstreichen. Nachdem sich SHG-Torhüterin Annika Erbuth beim Stand von 14:20 verletzt hatte, setzten sich die Gäste noch weiter über 23:14 bis auf 27:16 ab.

Immerhin gelang in der Schlussminute durch Eva Kaczor und Birgit Herbold noch eine Resultatsverbesserung zum 19:28-Endstand.

SHG: Erbuth (1.-47.), Mander (47.-60.) – Scholz (1), Fehling, Herbold (2), Rietschel, Boland (1), Riemer (1), Kaczor (1), Erger (4), Paparella (6/2), Deichmann (2), Kompa (1/1), Sachse.

Körle/Guxhagen: Behrmann, Pahl – Lohrbach (2), Hildebrand (4/1), Johnson (1), Hoppe (7), Hungerland (1), Griesel (1), Kördel (1), Weiß (5/1), Ivan (5), Reges (1).

Zuschauer: 100.

Spielverlauf: 0:2, 1:4. 2:6, 5:7, 6:10, 8:11 (26.), 11:14 (30.), 11:18 (38.), 14:19 (42.), 14:23 (51.), 15:25 (52.), 16:27 (56.), 19:28 (60.). (zmw)

Von Michael Wepler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.