Schneider trifft elfmal bei Sieg in Wesertal

Selina Schneider

Oberweser. Die Frauen des GSV Eintracht Baunatal wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und entschieden das Duell bei der HSG Wesertal mit 27:24 (13:8) für sich. Damit bleibt der GSV Tabellenführer der Handball-Landesliga.

Die Gäste fanden nicht richtig in die Partie und brauchten lange, ehe sie sich absetzten konnten. Zur Halbzeit hatte der GSV dennoch eine beruhigende Fünf-Tore-Führung herausgeworfen.

Diesen Vorsprung baute die Eintracht sogar noch aus. Durch überhastete Abschlüsse und Unkonzentriertheiten kamen die Gastgeberinnen aber Tor um Tor heran. Der Primus behielt die Nerven und brachte dennie ernsthafz gefährdeten Sieg über die Zeit. (pfw)

Baunatal: Fischmann - Elzer, Dieling 1, Schneider 11/2, Israel 1, Neurath, Waschinger 4/3, Kelterborn, Geßner 5, Huy 2, Hoscan 3 Archivfoto: privat/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.