Heiligenrode setzt sich gegen Twistetal durch

Stiefel nervenstark

Christina Stiefel

Niestetal. Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Heiligenrode gewannen das direkte Duell gegen die HSG Twistetal mit 27:17 (12:10). Der TSV belegt in der Landesliga mit 6:12 Punkten den neunten Platz.

Der Anfang der Partie gestaltete sich ausgeglichen (12., 5:5), ehe sich die Gäste einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten, sodass es in der 19. Minute 6:9 stand. Heiligenrode kämpfte sich aber zurück und ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause.

In Halbzeit zwei ließ der TSV in der Abwehr kaum noch etwas zu und setzte sich entscheidend ab. „Wir sind alle erleichtert. Endlich haben wir uns belohnt und wieder gewonnen“, freute sich TSV-Trainerin Asta Petrauskiene. (ptw)

Heiligenrode: Petrich, Reichmann - S. Burghardt 3, Werner 3, Nowak 4, Witte 3, Schwabach 1, L. Burghardt 1, Aliaj 1, C. Müller, Stiefel 8/7, Hahn 3 Foto:  nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.