Frauenhandball-Landesliga: HSG-Trainer Ludwig erwartet ausgeglichenes Spiel

Verfolgerduell in Guxhagen

Ihre Tempogegenstöße sind gefürchtet: Hanna von Dalwig nutzt ihre Chancen meist kaltschnäuzig. Foto:  Hofmeister

Wolfhagen. Für die Handballerinnen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen kommen nun die echten Bewährungsproben, wenn sie auf die Spitzenteams der Landesliga treffen. Den Auftakt macht die Partie am Samstag (19 Uhr) in Guxhagen bei der FSG Körle/Guxhagen. Nach dem hohen 35:22-Heimerfolg über den Letzten Harleshausen/Ahnatal und fünf Siegen aus sieben Begegnungen ist das Spiel beim punktgleichen Vierten eine Standortbestimmung.

Mit dem bisherigen Punktepolster im Rücken und dem nötigen Selbstvertrauen kann der Zweite das Spiel mit einem positiven Gefühl angehen. Bei der FSG erwartet die Vereinigten die offensivstärkste Mannschaft der Liga. Spielmacherin Jana Hoppe und Sabrina Weiß bringen mindestens Oberliganiveau mit. Ebenfalls sehr zu beachten sind die zuletzt fehlende Katharina Hintze, Kreisläuferin Jennifer Iwan und Rechtsaußen Sandra Johnson. Bei dieser Offensivstärke kommt sicherlich viel Arbeit auf die HSG-Abwehr und die Torhüterinnen Malgorzata Rodziewicz und Laura Clobes zu. Chancen sieht Trainer Chris Ludwig in der nicht ganz so starken Abwehr der FSG: „Hinten scheint Körle/Guxhagen anfällig zu sein. Die vielen Gegentore sind sicherlich kein Zufall.“

Mit Hanna von Dalwig, die in der Vorwoche ihr Comeback feierte, ist wieder eine Spielerin mit von der Partie, die das von Ludwig geforderte Tempospiel durchziehen kann. Die 24:31-Niederlage in der Vorwoche bei Fritzlar II sowie das 36:41 gegen Kirchhof II zeigen, dass die FSG zu schlagen ist. Daher erwartet Ludwig auch ein ausgeglichenes Spiel: „In der Liga ist viel möglich. Ich bin sicher, dass wir eine Topleistung brauchen, um etwas mitzunehmen.“

In der Vorsaison verlor die HSG beide Partien. Nach einer knappen 27:28-Heimniederlage gab es auswärts ein klares 22:28. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.