Landesliga: HSG nach 20:25 bei Fritzlar II auf Abstiegsplatz – Sechs von zehn Siebenmetern führten nicht zum Torerfolg

Wesertaler Frauen scheitern an Abschlussschwäche

Beim Wurf: Joana Leibecke traf diesmal dreimal für Wesertal in Fritzlar. Zum Sieg reichte es nicht. Archiv-Foto: Löschner

Fritzlar. Lange Zeit durfte die HSG Wesertal von einem Sieg und damit ganz wichtigen Punkten in der Frauenhandball-Landesliga träumen, stand aber am Ende bei der 20:25 (11:10)-Niederlage erneut mit leeren Händen da. Für HSG-Trainer Heinz Kornrumpf war es eine ärgerliche, weil völlig unnötige Niederlage: „Wir haben jeweils zweimal 20 Minuten gut gespielt und hatten das Spiel im Griff, aber danach einfach das Tor nicht mehr getroffen.“

In diesem wichtigen Spiel beim Tabellenachten erspielten sich die Gäste aufbauend auf einer stabilen Abwehr in der ersten Halbzeit eine Führung von drei Toren. Allerdings fielen nach dem verwandelten Siebenmeter von Tessa Herbold zum 11:8 in der 17. Minute für die Gäste keine Tore mehr bis zur Halbzeitpause. Da auch Fritzlar nur zwei Treffer gelangen, ging die HSG mit einer knappen Führung in die Pause.

Nach der Pause sah es zunächst nach einem Wesertaler Sieg aus, denn bis zur 41. Minute konnte wieder eine 18:15-Fhrung herausgeworfen werden. Innerhalb von vier Minuten kippte danach das Spiel zugunsten der Gastgeberinnen, die mit 19:18 in Führung gingen. Larissa Borchert gelang noch einmal der Ausgleichstreffer zum 20:20, doch danach folgten wieder 13 schwarze Minuten, in denen auch klarste Chancen nicht im Tor landeten. Insgesamt sechs von zehn Siebenmeter konnten nicht verwandelt werden. Hinzu kam noch Pech Pfosten- und Lattentreffern. So zog die Drittligareserve entscheidend auf 25:20 davon.

Wesertal: Lange, Henze - I. Riedel (2), T. Riedel (1), A. Riedel (1), Borchert (1), Leibecke (3), Herbold (7/4), Köster, Keßeler (2), Kranz (3). Beste Torschützinnen Fritzlar II: Werner (7), Oschmann (7/2).

Spielverlauf: 3:3 (6.), 4:7 (11.), 8:11 (17.), 10:11 (28.), 12:14 (36.), 14:17 (40.), 15:18 (41.), 19:18 (44.), 20:20 (47.), 25:20 (60.). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.