Frauenhandball-Landesliga: Hoof/Sand/Wolfhagen trifft auf Harleshausen/Ahnatal

Wiedergutmachung angesagt

Zurück in die Erfolgsspur: Lea Willer empfängt mit Hoof/Sand/Wolfhagen Kellerkind Harleshausen/Ahnatal. Foto:  Hofmeister

Hoof. Weiter im Vorderfeld der Frauenhandball-Landesliga mitmischen will HSG Hoof/Sand/Wolfhagen. Da ist natürlich ein Heimsieg im Spiel am Sonntag (18 Uhr) in der Schauenburghalle gegen die FSG Harleshausen/Ahnatal Pflicht. Der Aufsteiger spielt seit dieser Saison als Spielgemeinschaft, nachdem in der Vorsaison unter der SVH Kassel als Zweiter über die Relegation der Aufstieg gelang.

In den vergangenen Jahren trennte beide Mannschaften mindestens eine Liga. Die Harleshäuserinnen waren aber der erste Gegner im ersten Landesligaspiel der HSG vor neun Jahren. Damals verloren die Vereinigten als Neuling, doch inzwischen haben sich die Vorzeichen zu Gunsten der auf Rang fünf liegenden HSG geändert. So gehen die Gastgeberinnen als Favoriten in die Partie, auch wenn sie in der Vorwoche bei Twistetal eine 19:22-Niederlage kassiert haben.

Nach dieser Niederlage erwartet HSG-Trainer Chris Ludwig von seiner Mannschaft nun eine von Beginn an sehr konzentrierte Leistung: „Wir haben aus dem letzten Spiel noch etwas gutzumachen und müssen uns vor allem bei der Chancenverwertung steigern.“

Gäste sind Vorletzter

Mit Harleshausen/Ahnatal kommt zwar nur der Tabellenvorletzte, der allerdings in der Vorwoche mit dem 21:19-Heimerfolg über Fritzlar II aufhorchen ließ.

Ludwig erwartet daher einen mit neuem Selbstbewusstsein auftretenden Gegner: „Dieses Ergebnis hat gezeigt, dass in dieser Klasse jeder jeden schlagen kann und wir deshalb mit der richtigen Einstellung zeigen müssen, dass es bei uns nichts zu holen gibt.“

Ein positives Beispiel sei dabei das letzte Heimspiel gegen Heiligenrode gewesen, bei dem seine Mannschaft gleich ein hohes Tempo vorlegte und das Spiel schon zur Halbzeitpause entschied.

Zwar wird Hanna von Dalwig weiter ausfallen, doch sollte die HSG in der Breite stark genug sein, gerade in eigener Halle das Spiel für sich zu entscheiden. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.