Oberliga: Hildebrand kommt zu Besuch bei MT II

Oberliga: Gegen Offenbach ist Aufstehen angesagt

Christian Hildebrand

melsungen. Der Stachel der Derby-Niederlage gegen Gensungen/Felsberg sitzt noch immer tief - und schon wird es wieder ernst für die MT Melsungen II. In der Handball-Oberliga empfangen die Nordhessen am Sonntag (18 Uhr, Stadtsporthalle) mit der TSG Offenbach-Bürgel den Tabellenvierten.

„Aufstehen ist angesagt“, versucht Trainer Georgi Sviridenko Optimismus auszustrahlen, muss aber in den nächsten Wochen auf seinen Kreisläufer Petr Hruby verzichten, der sich im Derby die Leiste gezerrt hat. Außerdem hat sich Rückraumspieler Christian Damm eine Knieverletzung zugezogen. Als Ersatz für Hruby hofft Trainer Sviridenko auf Johannes Golla aus der ersten Mannschaft. „Wir treffen auf eine sehr bewegliche Mannschaft, die über einige starke Einzelspieler verfügt und sehr intelligent im Positionsangriff agiert“, warnt Sviridenko.

Vorsichtig optimistisch äußert sich dagegen Offenbachs Trainer: „Wir kommen zwar mit Respekt nach Nordhessen, aber die Tabelle lügt nicht“, sagt Tom Grunwaldt und bezieht sich damit auf den zwölften Platz der MT. Allerdings: „Wir sind leider überall gern gesehene Gäste, denn mit nur einem Auswärtssieg haben wir schon zu viele Punkte abgegeben.“

Der zuletzt wegen Erkältung fehlende Halbrechte Christian Hildebrand wird mit von der Partie sein und bereits am Samstag anreisen: „Ich will die Gelegenheit nutzen und ein paar Freunde wiedersehen“, sagt der 30-Jährige, der bis zum Sommer im Bundesliga-Kader der MT Melsungen spielte, sich jetzt aber auf den Abschluss seines Jurastudiums konzentriert. „Wir sind als Aufsteiger noch nicht so routiniert, wie es wünschenswert wäre“, sagt Hildebrand.

Taktisch werden die Offenbacher auf eine 3:2:1-Verteidigung setzen: „Manchmal herrscht bei uns etwas Chaos, aber das kann auch von Vorteil sein“, weiß Hildebrand. Dieses Spielsystem hat er schon früher zusammen mit Trainer Grunwaldt in der zweiten Liga bei Gelnhausen praktiziert. (sol) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.