Oberliga: Melsungen II mit schwachem Derbyauftritt

Lauterbach führt Gensungen zum Derbysieg

+
Durchgesetzt: Christoph Koch kommt hier zum Abschluss gegen Melsungens Cornelius Feuring.

Gensungen. Das war deutlicher als erwartet: Die ESG Gensungen/Felsberg gewann das Derby in der Handball-Oberliga gegen die mit Bundesligaprofi Johannes Golla verstärkte MT Melsungen 27:18 (14:9).

Das Duell begann verhalten. Beide Teams kamen vor allem über den Rückraum nicht wirklich zum Zug. Nach dem 1:1 durch Jan Grolla (2.) schien es lange Zeit so, als ob es das gewesen wäre mit Melsunger Toren. Spielmacher Eugen Gisbrecht fand kein Konzept, die massive 6:0-Abwehr des Gastgebers zu durchbrechen. Die beiden Halben hatten Wurfpech und zudem wuchs ESG-Torhüter Marc Lauterbach langsam, aber eindrucksvoll über sich hinaus.

So begann sich die Mannschaft von Arnd Kauffeld abzusetzen. Beim 9:1 in der 20. Minute drohte gar ein Debakel. Ein regelrechter Klassenunterschied war im Positionsangriffsspiel kaum zu übersehen, zumal MT-Torhüter Fabian Meyfarth überhaupt keinen Ball zu fassen bekam.

Nach der zweiten Auszeit von MT-Coach Georgi Sviridenko, der Hereinnahme von Cornelius Feuring und einigen Überzahlsituationen kamen die Gäste etwas heran, auch wenn das Spiel beim Halbzeitstand von 14:9 vorentschieden schien.

In der zweiten Hälfte blieb es beim gewohnten Bild. Die MT agierte aus dem Rückraum viel zu harmlos, blieb ohne Wurfglück und hatte so nie die Chance sich noch einmal in die Partie zurückzukämpfen. Dabei konnte die Bundesliga-Reserve auch nicht die Rote Karte gegen Max Pregler nach seiner dritten Zeitstrafe (44.) nutzen.

Mit der Niederlage verbleibt die MT im Tabellenkeller, während die ESG einen Schritt ins Tabellenmittelfeld macht und sich entsprechend für das kleine Derby beim TSV Vellmar eingespielt hat.

ESG: Lauterbach 1 - Pregler 2/1, Hütt, Schmidt 2, Pregler 2/1, Walther 7, Rossel 4, Koch 5, Pollmer 3, Otto 2/2, Gerhold 1.

MT: Meyfarth, Paske - Ignatov 1, Backs 2, Feuring 5, Kienast 1, Golla 1, Grolla 1, Weiß, Kothe 5, Gisbrecht, Bärthel 1, Damm, Hruby. (dts)

Foto: Hahn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.