Handball-Oberliga: 34:34 nach 21:14

Vellmar verspielt klare Führung gegen die HSG

Bedrängt: Vellmars Abraham Rochel Icardo wird in die Zange genommen. Foto:  Fischer

vellmar. Die Oberliga-Handballer des TSV Vellmar kamen im Spiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II nicht über ein 34:34 (21:14)-Unentschieden hinaus. Vellmar bestimmte über weite Strecken das Spiel, in einer hitzigen Schlussphase verspielte der TSV doch noch den Sieg.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen beide Abwehrreihen nicht ins Spiel. Bereits nach zwölf Minuten stand es 8:7 für Vellmar. Besonders Benjamin Gunkel gelangen einfache Tore aus dem Rückraum. Nachdem in der 16. Minute TSV-Trainer Andreas Paul eine Auszeit nahm, stand auch die Abwehr besser. Es wurde konzentrierter gearbeitet und aggressiver gedeckt. Folgerichtig zog der Aufsteiger von 14:9 auf einen beruhigenden 21:14-Halbzeitstand davon.

Doch die beruhigende Führung schmolz nach Wiederanpfiff langsam dahin. Dutenhofen/Münchholzhausen startete besser in die zweite Hälfte und verkürzte auf 21:24. Besonders die Manndeckung gegen den bis dahin besten Vellmarer Benni Gunkel erfüllte ihren Zweck.

Im Angriff fiel dem TSV-Rückraum nicht mehr viel ein, und die Gäste glichen in der 50. Minute das erste Mal aus (28:28). Schuld waren auch die vielen Zwei-Minuten-Strafen, die gegen Vellmar gegeben wurden. „Ich habe noch nie erlebt, dass ein Team fast die komplette Halbzeit in Unterzahl spielen musste“, sagte der sichtlich enttäuschte Trainer Paul. In einer packenden Schlussphase war es einzig und allein Kevin Trogisch zu verdanken, der mit neun Toren zum besten Werfer avancierte, dass der TSV Vellmar nicht sogar noch ohne Punkt aus dem Spiel hinausging.

Von Till Welch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.