Böddiger siegt locker

Mit Wut im Bauch

Christin

Böddiger. Mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch trat Frauenhandball-Oberligist TSV Eintracht Böddiger die Reise zur HSG Eibelshausen/Ewersbach an. „Wir wollten das Spiel verlegen, da mir kurzfristig einige Spielerinnen ausgefallen sind“, sagte ein angesäuerter TSV-Coach Mike Fuhrig. Darauf ließen sich die Mittelhessen allerdings nicht ein. Die passende Antwort gaben die Edertaler auf dem Feld mit dem 33:25 (13:9)-Auswärtssieg.

Ohne die beiden Außen Anne Hildebrandt und Sophie Wagner (beide erkältet) und mit den stark angeschlagenen Rückraumspielern Maren Pollmer und Anne Kühlborn spielte der TSV zu Beginn furios auf. „Wir waren alle ziemlich wütend und haben das in Energie umgewandelt“, erkannte Fuhrig. Schnell lag seine Mannschaft 5:0 in Führung, ließ das erste Gegentor erst nach zwölf Minuten zu.

Der nominell stark besetzte aber tabellarisch schwach vertretene Gastgeber hatte der Angriffswucht nicht wirklich viel entgegen zu setzen. Denn Christin Schene und Vilte Duknauskaite überzeugten diesmal beide im Rückraum. Auf der Gegenseite blieb die Prunkstück-Seite um Tamara Matic und Sladana Ivetic (zusammen sechs Tore) blass.

In der Abwehr wechselte Fuhrig zwischen einer 6:0- und 5:1-Variante, worauf sich die Mittelhessen nie wirklich einstellen konnten. Immer wieder erzielten die Gäste so über Tempogegenstöße auch einfache Tore. In der zweiten Hälfe baute der TSV den Vorsprung nach und nach weiter aus und fuhr einen ungefährdeten Sieg nach Hause.

Damit steht für die Fuhrig-Sieben nächste Woche im Heimspiel das Spitzenspiel gegen die SG Bruchköbel an. • TSV: Frommann, Franke - Pioro 2, Hasper 1, Kühlborn 3, Minhöfer 1, L. Hildebrandt 4, Duknauskaite 6, Schene 14/7, Pollmer 2. (dts)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.