Böddiger-Gegner setzt auf Spielertrainerin

Franken kommen zum Gipfeltreffen

Ruta Latakaite-Willig

Böddiger. Im letzten Heimspiel des Jahres steht Frauenhandball-Oberligist TSV Eintracht Böddiger noch einmal ein Leckerbissen ins Haus (Samstag, 17 Uhr). Das Duell gegen Drittliga-Absteiger HSG Sulzbach/Leidersbach wird darüber entscheiden, ob die Mannschaft von Trainer Mike Fuhrig als Tabellenführer überwintern kann.

Mit Blick auf die 3. Liga? „Das ist noch gar kein Thema für uns“, wehrt Fuhrig ab. Erstmal geht es vor allem darum, die Halle vollzubekommen. Denn der Zuschauerschnitt hinkt der Tabellensituation weit hinterher. Womöglich ändert sich das ja mal am Samstag, denn der Gegner wartet immerhin mit der früheren Bundesligaspielerin und litauischen Nationalspielerin Ruta Latakaite-Willig auf.

Die Spielmacherin spielte unter anderem zwei Jahre in Bad Wildungen, stieg mit den Vipers in die Bundesliga auf. „Eine schöne Zeit“, erinnert sich die Spielertrainerin. Wenig schön verlief die vergangene Saison in der dritthöchsten Liga. „Ein Tor hat uns zum Klassenerhalt gefehlt“, sagt die Rückraumspielerin, die vor zwei Jahren nach Aschaffenburg zog – der Liebe wegen. Als Saisonziel steht nicht unbedingt der Wiederaufstieg für die Franken (spielen aus Fahrtgründen in der Oberliga Hessen) auf der Agenda. „Da müssten wir schauen, inwiefern das wirtschaftlich machbar ist“, sagt Latakaite-Willig, die es am Samstag mit Landsfrau Vilte Duknauskaite zu tun bekommt.

Überhaupt treffen sich zum Topspiel zwei Teams, deren Stärken vorwiegend im Rückraum liegen. „Da ist Sulzbach-Leidersbach schon stark besetzt und verfügt über intelligente Spielerinnen“, hat Fuhrig nach einem Videostudium erkannt und erwartet von seiner Mannschaft ein besseres Abwehrverhalten als noch gegen Aufsteiger Vellmar. Katrin Benda könnte wieder dabei sein, enger sieht es bei Anne Hildebrandt aus, die in dieser Woche ins Training zurückgekehrt ist. (dts) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.