Vellmars Frauen verlieren gegen Lumdatal 22:27

Klare Niederlage

VELLMAR. Es wurde nichts aus dem zweiten Saisonsieg für die Frauen des TSV Vellmar in der Handball-Oberliga. Im Aufsteigerduell unterlagen die Gastgeberinnen der HSG Lumdatal mit 22:27 (9:15).

Die Vellmarerinnen verloren diese Partie, weil sie in der ersten Halbzeit ein schlechtes Spiel ablieferten. Technische Fehler im Angriff ließen die Gäste immer wieder in Ballbesitz und zu Torerfolgen kommen. Man wurde das Gefühl nicht los, als hätten die TSV-Frauen den Kontakt zum Ball verloren. Die Abwehr schaffte es dazu nicht, das schnelle Spiel der HSG zu unterbinden. So kam es, dass Lumdatal zur Pause schon mit 15:9 führte.

Nach der Pause kam Vellmar besser ins Spiel. Da wurde konsequenter gedeckt und im Angriff länger ausgespielt. Beim Stande von 14:18 (42.) und 17:20 (47.) keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch schlichen sich erneut alte Schwächen ein. Die HSG Lumdatal nutzte diese und setzte sich ab.

„Es ist genau das passiert, was wir nicht wollten“, sagte TSV-Trainerin Rocsana Negovan. „Wir haben die HSG Lumdatal zum schnellen Spiel und zu Eins-gegen-Eins-Situationen kommen lassen.“

Symptomatisch für das ideenlose Vellmarer Spiel der ersten Halbzeit war die Phase von der 13. bis 24. Minute. Die Gastgeberinnen erzielten das 6:8 und 7:13. Also in elf Minuten zwei Treffer, während Lumdatal deren fünf machte.

Von Peter Fritschler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.