HSG Zwehren will mit Abstieg nichts zu tun haben

Kliesch hat Respekt vor der Klasse

Einsatz für die HSG Zwehren/Kassel: Trainer Gunnar Kliesch (von links) mit den Neuzugängen Vanessa Joop, Lena Alter, Michelle Bürger und Kim Gerlach. Es fehlt Janina Schmutz. Foto: privat

Kassel. „Dass man mit am Ende 22 Punkten am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt zittert, darf sich nicht wiederholen.“ So beschreibt Gunnar Kliesch, Trainer des Handball-Oberligisten HSG Zwehren/Kassel, eines der Ziele der neuen Saison.

Die Runde startet für die Kasselerinnen am Sonntag (17 Uhr) mit der Partie beim Vorjahres-siebten Eibelshausen/Ewersbach. „Die Mannschaft besitzt eine hohe Teamfähigkeit. Ihre große Stärke ist ihr Zusammenhalt und ihr Kampfgeist“, sagt Kliesch. „Nach den Abgängen personell etwas schwächer als in der Vorsaison besetzt, haben wir in der Vorbereitung am Tempo gearbeitet. Wir wollen die Gegner mit vielen Mischsystemen vor Aufgaben stellen, um in Tempogegenstöße zu kommen und damit unsere nicht optimale Durchsetzungskraft zu kompensieren.“

Mit Kim Gerlach und Lena Alter rückten zwei schnelle und technisch starke Spielerinnen aus der Jugend ins Team. Mit Janina Schmutz kam eine körperlich starke Akteurin hinzu. Lisa Risilia muss nach auskurierter schwerer Kreuzbandverletzung langsam aufgebaut werden.

„Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, sagt Kliesch, der von einer noch stärkeren Liga als zuvor spricht. Klar, die Drittliga-Absteiger Kriftel und Sulzbach/Leidersbach sind nahezu unverändert geblieben. Und mit Lumdatal peilt ein Aufsteiger den Durchmarsch an.

Grund zum Optimismus besteht auf jeden Fall wegen einer gelungenen Vorbereitung. Dem Landesligisten HSG Körle/Guxhagen schenkte der Viertligist nach einer harten Trainingswoche 26 Tore in 30 Minuten ein. Kliesch: „Das war beeindruckend.“ Gegen Plesse-Hardenberg führten die Zwehrenerinnen beim 26:24 zeitweise mit acht Toren. „Den niedersächsischen Oberliga-Meister haben wir mit unserem Deckungsspiel vor große Aufgaben gestellt.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.