Oberliga: Böddiger verliert Derby bei der HSG Zwehren

Tabellenführung futsch

Lena

Kassel. Der Höhenflug vom Frauenhandball-Oberligisten TSV Eintracht Böddiger wurde im Nordhessenderby von der HSG Zwehren jäh gestoppt. Nach dem 28:31 (14:16) in Kassel ist Drittliga-Absteiger HSG Sulzbach/Leidersbach neuer Tabellenführer. Die Mannschaft von Mike Fuhrig rutschte auf den vierten Platz ab.

„Ich bin enttäuscht. Wir haben den Kampf nicht angenommen“, sagte Fuhrig nach dem Spiel. Von Beginn an zeigte der Gastgeber, was eine Derby-Mentalität ist, führte schnell 6:1. Die frühere Torhüterin von Böddiger, Katja Zeller, spielte vor allem in der ersten Hälfte groß auf und leitete viele Gegenstöße ein. „Wir bekommen sieben Tempogegenstöße. Das ist einfach zu viel“, kritisierte Fuhrig das mangelnde Rückzugsverhalten seines Teams. Auch im Positionsangriff fand die Mannschaft von Gunnar Kliesch immer wieder Lösungen gegen die ansonsten so sattelfest TSV-Defensive um Vilte Duknauskaite und Lena Hildebrandt.

„Wir waren nicht aggressiv genug“, zeigte Fuhrig das Grundproblem seiner Mannschaft auf. Trotzdem blieb es bis zur Pause noch ein offenes Spiel, auch wenn sich der TSV mit einigen technischen Fehlern oft selbst im Weg stand.

In der zweiten Hälfte musste die Fuhrig-Sieben den Gastgeber dann nach und nach davonziehen lassen. Im Angriff zeigte zwar Anne Kühlborn vor allem im Eins-gegen-Eins ein gutes Spiel, aber Torjägerin Christin Schene war ihr Trainingsrückstand noch anzumerken. Sie wurde leicht offensiv gedeckt und fand nie zu ihrer gewohnten Stärke.

„Wir haben einfach zu viele Halbchancen genommen. Zwehren wollten den Sieg mehr und hat verdient gewonnen“, so der frühere Nationalspieler, dem nächste Woche das nächste Auswärtsspiel bevor steht. • Böddiger: Frommann, Franke - Pioro 2, A. Hildebrandt 3, Hasper 2, Kühlborn 4, L. Hildebrandt 4, Schene 7/5, Duknauskaite 6/1, Minhöfer, Wagner, Blossey. (dts) Foto: Hahn/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.