Oberliga-Frauen verlieren 27:32

Zwehren nur am Anfang gut

Eibelshausen. Die Handballerinnen der HSG Zwehren/Kassel schöpften ihre Qualitäten zum Saisonstart der Oberliga kaum aus und unterlagen bei der HSG Eibelshausen/Ewersbach mit 27:32 (12:17).

Die Gäste fanden gut in die Partie und führten 8:4 (13.). „Dann sind wir in alte Muster verfallen und haben nichts mehr von dem gezeigt, was wir bis dahin richtig gemacht hatten. Wir sind nicht mehr entschlossen in die Lücken gestoßen und hatten kein Tempo mehr in der ersten und zweiten Welle“, erklärte Trainer Gunnar Kliesch. Unversehens lag sein Team hinten. Dies lag laut Kliesch weniger an der Defensive, als vielmehr an der Offensive: „Dort haben wir die falschen Entscheidungen getroffen.“

In der 41. Minute lagen die Gäste mit neun Toren hinten. „Das hätte heute hier ganz böse enden können. Wir haben zu keiner Zeit unsere komplette Leistung geboten“, blickte Kliesch zurück. Bei einer Auszeit appellierte er „an das Handballherz“ seiner Frauen und brachte sie auf Kurs. Das drohende Debakel wendeten sie daraufhin ab. „Manchmal hilft eben keine taktische Anweisung mehr“, erklärte der Trainer die ungewohnte Maßnahme.

Zwehren/Kassel: Dasenbrock, Zeller - Salzmann 7, Panhans 6/2, Kiwa 6, Hoppe 4, Küster 1, Neumann 1, Alter 1, Tampe 1, Gerlach

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.