HSG empfängt Spitzenreiter zum Oberliga-Gipfeltreffen – alle Handballerinnen stehen zur Verfügung

Zwehren mit breiter Brust gegen Kriftel

Gunnar Kliesch

Kassel. Erst der Derbysieg über Vellmar – dann der Erfolg gegen Hüttenberg. Nach zwei Siegen in Serie stehen die Oberliga-Handballerinnen der HSG Zwehren/Kassel aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.

Am Samstag ab 18 Uhr (Heisebachhalle, Oberzwehren) empfängt die Mannschaft von Trainer Gunnar Kliesch nun Drittliga-Absteiger TuS Kriftel, der als Tabellenführer nach Nordhessen reist. „Wir treffen auf einen Gegner, der körperlich sehr präsent ist“, sagt Kliesch, dessen Mannschaft sich vor dem Absteiger aber keineswegs verstecken muss.

„Wir haben Respekt vor dieser Mannschaft. Wir sind aber trotzdem optimistisch und gut eingestellt auf dieses Spiel“, fügt der Übungsleiter hinzu. Für den HSG-Trainer gibt es im Hinblick auf die Personalien heute keine Einschränkungen. Alle Spielerinnen sind an Bord. „Es wird ein schweres Spiel, aber absolut kein Unterfangen, dass wir nicht schaffen könnten“, so der Zwehrener Coach.

Dabei setzt Kliesch auf eine variable und wachsame Deckung und ein zielstrebiges Tempospiel. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist angesichts der Siegesserie zur Zeit sehr ausgelassen.

Mit dem dritten Heimspiel in Serie kommt zudem ein Aspekt hinzu, der den Zwehrenerinnen in die Karten spielen könnte. Beide Saisonsiege fuhr das Kliesch-Team in der heimischen Heisebachhalle ein. Mit den Zuschauern im Rücken könnte der HSG eine Überraschung gelingen. (rwx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.