Handball-Oberliga Männer: 28:26-Erfolg der HG

Auswärtssieg dank tollem Tor-Trio

Maxi Zech

Barsinghausen: Die Handballer der HG Rosdorf-Grone haben den zweiten Auswärtssieg in der Oberliga geschafft. Beim HV Barsinghausen gewann das Team von Trainer Gernot Weiss mit 28:26 (9:11) und holte damit wichtige Punkte, um nicht in die unmittelbare Abstiegszone zu rutschen.

Insgesamt gab es auf Seiten die Rosdorfer nur fünf verschiedene Torschützen, wobei drei Akteure den Löwenanteil beisteuerten: Maximilian Zech kam auf neun Treffer, der Rumäne Vlad Avram auf acht und Marlon Krebs auf sechs. Sonst trafen nur noch Hubertus Brandes und Till Herthum.

Avram brachte die HGer auch in Führung, danach lagen die Gäste bis zum 6:6 immer ein Tor vorn. Gegen Ende der ersten Hälfte drehte Barsinghausen das Match und zog seinerseits mit 7:6 und später dann 11:8 in Front. Brandes verkürzte per Siebenmeter zum 9:11-Pausen-Rückstand.

„In der Halbzeit sagten meine Spieler, dass sie nach der Pause mit einer 6-0-Deckung spielen wollen – das haben sie in der zweiten Hälfte dann auch gut gemacht“, berichtete Weiss. Bis zur 42. Minute (17:17) lag die HG aber weiter zurück. Danach wogte die Partie hin und her bis zum 24:24 (52.). Krebs traf zur 25:24-Führung, Avram zum 26:25 und 27:25, ehe erneut Krebs zum 28:25 einwarf. Ein Extra-Lob hatte Coach Weiss aber für „Henner“ Sievers parat: „Er hat die Deckung stabilisiert und eine gute Körpersprache gezeigt.“ Ein guter Rückhalt war zudem Torwart Julian Krüger.

HG: Krüger, Geisler – Ruck, Herthum 1, Quanz, Zech 9, Brandes 4, Krumsiek, Krebs 6, Sievers, Wächter, Burgdorf, Avram 8, Bohnhoff. (haz/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.