Handball-Oberliga Männer: Gegen Wittingen kommt ein Neuzugang zum Einsatz

Jöhnk verstärkt den NHC

Wichtiger Mann am Kreis: Der Northeimer HC mit Kai Kühn bekommt am Samstagabend Besuch vom VfL Wittingen. Archivfoto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC wollen Samstag ab 19 Uhr in ihrem letzten Heimspiel des Jahres die Tabellenführung verteidigen. Zu Gast in der Schuhwallhalle ist der VfL Wittingen.

Trainer Carsten Barnkothe hat vorab klare Vorstellungen. „Wir wollen nicht nur gegen Wittingen gewinnen, sondern auch am Samstag danach in Helmstedt, um als Tabellenführer in die Weihnachtspause zu gehen.“

Die Gastgeber können allerdings nur mit ausgedünntem Kader antreten. Christian Stöpler steht nach einer blauen Karte gegen ihn beim Pokalspiel am vergangenen Sonntag in Duderstadt nicht zur Verfügung. Jannes Meyer laboriert an seiner Daumenverletzung aus dem Nienburg-Spiel, Philipp Güthers ist ebenfalls verletzt, auch Finn Ozimek steht nicht zur Verfügung.

Umstrittene blaue Karte

Gerade die Sperre gegen Stöpler trifft die Northeimer empfindlich. Der ist nicht nur bei Gegenstößen außerordentlich torgefährlich, sondern auch ein sicherer Siebenmeterschütze. Barnkothe kann die blaue Karte, die es wegen einer Schiedsrichterbeleidigung gab, nicht nachvollziehen. Die Unparteiischen seien überfordert gewesen und hätten völlig unnötig die Karte gezückt, die ein Disziplinarverfahren durch den Verband nach sich zieht.

Doch neben diesen Ausfällen gibt es beim NHC auch einen Neuzugang zu vermelden. Am Samstag wird erstmals Leonard Jöhnk auflaufen. Der kurz vor seinem 23. Geburtstag stehende Linksaußen stammt aus der Nähe von Kiel und kam über sein Studium in Göttingen nach Northeim. Barnkothe: „Leonhard hat schon einige Trainingseinheiten mit uns absolviert und einen sehr guten Eindruck hinterlassen.“ Nun soll er unter Punktspielbedingungen zum Einsatz kommen. „Er ist für uns ein absoluter Glücksfall.“

Wittingen stellt eine robuste und stabil auftretende Mannschaft, die zurzeit mit 9:11 Punkten auf Platz zehn rangiert. Ein dickes Ausrufezeichen setzte das Team am zweiten Spieltag, als es in Duderstadt ein 28:28-Unentschieden holte. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.