Handball-Oberliga Männer: Rosdorf siegt 37:27

Torfestival für Rosdorf

Aktivposten: Rosdorfs Hendrik Sievers (re.) gegen Helmstedts Christian Lopez. Foto: zje/gsd

Göttingen. Nach dem ersten Auswärtssieg (in Wittingen) ist den Oberliga-Handballern nun auch der erste Heimerfolg gelungen. Gegen die Handball-Freunde Helmstedt-Büddenstedt feierte das Team von Chefcoach Gernot Weiss ein 37:27 (20:11)-Schützenfest.

Mit elf Treffern stand einmal mehr Rosdorfs Rückraum-Shooter Marlon Krebs im Blickpunkt. Doch der Matchwinner war ein anderer - Hendrick Sievers. Der Neuzugang aus Alfeld hat sich schon zum Anführer der HG entwickelt in der kurzen Zeit, in der er da ist. Er steuerte zwar „nur“ drei Tore zum eigentlich nie gefährdeten Sieg bei, hatte aber viel mehr Anteil am Erfolg. In der Abwehr dirigierte er lautstark seine Teamgefährten, zudem zog er im Angriff die Fäden. Das alles an seinem 29. Geburtstag - wenn das kein Grund zum Feiern war!

„Durch unsere kompakte Abwehr in der ersten Halbzeit haben wir Helmstedt den Schneid abgekauft“, meinte der überaus stämmige Ex-Alfelder mit der Nummer 20. „Das war der Schlüssel zum Sieg.“

Vlad Avram brachte die HG 2:0 in Front und die Rosdorfer zogen danach immer weiter weg gegen ersatzgeschwächte Helmstedter, gegen die sich die Gastgeber in den vergangenen Jahren immer schwer getan hatten. Davon war am Samstag nichts zu sehen. Zwar kam Helmstedt nach Rosdorfs 6:2-Führung kurzzeitig auf 6:8 heran, doch schon bis zur Pause brannte die HG mit 20 Treffern ein Torfeuerwerk ab, vergab dabei sogar noch klare Einwurfmöglichkeiten. HG-Torjäger Krebs: „Diesen Sieg sollten wir nicht überbewerten.“

HG: Krüger, Ziegler (25. bis 53.) - Ruck 5, Herthum, Quanz 2, Zech 2, Brandes, Krumsiek 1, Krebs 11, Sievers 3, Wächter 4, Burgdorf 1, Avram 6, Bohnhoff. (haz/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.