Handball-Oberliga Männer: Gegen Soltau zählt für den NHC eigentlich nur ein Sieg

Zwei Punkte, sonst nichts

Oft nur unfair zu stoppen: Der Northeimer HC mit Christian Stöpler hat Sonntag den MTV Soltau zu Gast in der Schuhwallhalle. Archivfoto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballer des Northeimer HC gehen als klare Favoriten in ihr fünftes Saisonspiel gegen den Tabellenvorletzten MTV Soltau. Los geht es Sonntag um 17 Uhr in der Schuhwallhalle.

Alles andere als ein Sieg des Tabellenführers wäre eine große Überraschung, doch der NHC muss den Zwölften der vergangenen Saison natürlich dennoch ernst nehmen. Die meist robuste Spielweise des Gegners wird aber wahrscheinlich von selbst dafür sorgen, dass die Northeimer mit der nötigen Konzentration agieren. „Gegen Soltau gehen die Emotionen immer hoch. Davon dürfen wir uns nicht anstecken lassen“, warnt Trainer Carsten Barnkothe.

Northeims Ex-Torjäger Jan-Niklas Falkenhain kann ein Lied davon singen. In seinem ersten Spiel für die HSG Plesse gegen Soltau fing er sich schon nach elf Minuten nach einem Zweikampf am Kreis eine rote Karte ein. Barnkothe hatte sich das Spiel, das mit einem 38:30-Erfolg für das Burgenteam endete, in Nörten angesehen.

Er hofft nun, dass seine Mannschaft an die Leistung vom jüngsten 34:24-Sieg bei der HSG Schaumburg-Nord anknüpfen kann. Dort war vor allem die erste Hälfte (19:7) zum Zungeschnalzen. Speziell über Christian Stöpler rollte ein NHC-Angriff nach dem nächsten auf das Tor des Gegners.

Auch gegen Soltau baut Northeim auf sein schnelles Offensivspiel. Allerdings wird Sören Lange auf der rechten Seite nicht dabei sein können. Er hat sich eine Kapselverletzung am Fuß zugezogen. Barnkothe: „Nur ein Wunder kann dafür sorgen, dass er am Sonntag spielen kann.“ Auch Neuzugang Tobias Kolletzko wird urlaubsbedingt fehlen. Alle anderen Jungs sind dabei.

Der MTV gewann das erste Saisonspiel gegen Rosdorf-Grone mit 28:27, musste sich danach jedoch drei Mal teils ziemlich deutlich geschlagen geben. Plesse (38:30), die SG Börde (27:25) und zuletzt auch der MTV Vorsfelde (39:29) hatten gegen die Soltauer die Nase vorn. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.