Handball-Oberliga Frauen: 17:27 in Hildesheim

Acht Tore von Hille, aber HG bleibt sieglos

Devi Hille

Göttingen. Die Frauen der HG Rosdorf-Grone bleiben in der Handball-Oberliga weiter sieglos. Bei Eintracht Hildesheim setzte es ohne Trainer Lenny Pietsch, der bei den HG-Männern Chefcoach Gernot Weiss assistierte, eine herbe 17:27-Schlappe. Die HSG Göttingen verpasste ihren zweiten sieg beim 23:25 in Wolfsburg.

Eintracht Hildesheim - HG Rosdorf-Grone 27:17 (16:6). Die HGerinnen lagen nach sieben Minten 0:3 zurück. Hildesheim baute seinen Vorsprung danach auf 6:1 (13.) und 10:3 (22.), womit schon beizeiten eine Vorentscheidung gefallen war. Teilweise sah es für das Team von Co-Trainerin Edda Gutenberg nach einem Klassenunterschied aus. Nach dem 6:16-Rückstand zur Pause führten die von Rosdorfs Ex-Trainer Frank Mai gecoachten Hildesheimerinnen nach 42 Minuten mit 19:10, ehe die HG durch die herausragende Devi Hille auf 15:21 (47.) verkürzen konnte. Doch drei Minuten vor Schluss hatte sich Eintracht wieder auf zehn Tore abgesetzt. Edda Gutenberg: „In der ersten Halbzeit lief gar nichts zusammen, das Team hat gegen sich selbst gespielt. Unsere Zeit wird in der Rückrunde kommen.“

HG: Schlote, Schorn - Rettberg 5, Jäger, Frölich, Hille 8/1, Eisenhauer 2, Kehler 1, Sobotta, Leonard, Seifert, Moschner 1.

VfL Wolfsburg - HSG Göttingen 25:23 (14:13). Eng ging es in dieser spannenden Begegnung über weite Strecken zu, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Die Vorentscheidung fiel dann aber erst in der Schlussphase, als die Wolfsburgerinnen mit 25:21 in der 59. Minute führten, die Gäste lediglich noch auf 23:25 verkürzen konnten.

HSG: Stopp - Tischer 7/4, Nietfeld, Jansen 3, Lieseberg 4, Bause 1, K. Schmieding 4/1, Rösler 3, Wehnert 1, Uhl. (gsd) Foto: zje-nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.