Handball-Oberliga Frauen: Vorletzter Rosdorf gegen Schlusslicht Zweidorf

Alle „Kellerkinder“ unter sich

Endlich der erste Sieg für die HG-Frauen? Rosdorfs Theresa Rettberg (am Ball) gegen Hollenstedts Sandra Nickel. Foto: zje/gsd

Göttingen. Heimspiel für die Rosdorferinnen, Auswärtspartie für die HSG Göttingen – so geht es für die heimischen Frauen-Teams in der Handball-Oberliga weiter. Dabei sind die letzten vier Mannschaften der 4. Liga geschlossen unter sich.

HG Rosdorf-Grone - SG Zweidorf/Bortfeld (Sa., 16.30 Uhr). Der Vorletzte gegen den Letzten – das ist die Ausgangslage vor diesem Kellerduell. Beide Teams sind noch sieglos. Die Rosdorferinnen haben zumindest ein Pünktchen geholt beim 23:23 gegen Jahn Hollenstedt, die SG noch gar keinen. Zweidorf/Bortfeld kassierte die höchste der bisherigen sechs Pleiten bei HG-Nachbar HSG Göttingen (21:40). Trainer Lenny Pietsch: „Es wird definitiv Zeit für die ersten zwei Punkte – wenn nicht jetzt, wann dann?“ Er hofft, dass Maite Gutenberg nach Verletzungspause wieder ins Team zurückkehrt.

HSG Hannover-West - HSG Göttingen (So., 15 Uhr). „Vier Leistungsträgerinnen kann ich nicht ersetzen“, seufzt HSG-Coach Uwe Viebrans vor dem Auswärtsspiel in Hannover-Ahlem, das zu einem Duell der Tabellennachbarn wird: Die hannoversche HSG ist Elfter (zwei Siege, vier Pleiten), die Göttinger HSG Zwölfter (ein Sieg, ein Remis, vier Niederlagen). Janica Voigt hat Leistenprobleme, Antonia Albrecht plagt eine Grippe, Janina Lohmann zwickt eine Fußverletzung und Franziska Gräser fällt wegen einer Gehirnerschütterung aus, als sie zuletzt unglücklich ein Knie an den kopf bekam. „So müssen wir das Team wieder mit Spielerinnen aus der zweiten und dritten Mannschaft auffüllen“, zuckt Trainer Viebrans mit den Schultern. Er fürchtet, dass seinem Team dann im Spielverlauf wieder die Kraft und eben auch die personellen Alternativen fehlen werden. (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.