Handball-Oberliga Frauen: Der Northeimer HC gewinnt 25:20 bei der SG Zweidorf/Bortfeld

Auswärtssieg beim Tabellenletzten

Vechelde. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC sind zurück in der Erfolgsspur. Sonntag setzten sie sich nach zuvor vier Partien ohne Sieg bei Schlusslicht SG Zweidorf/Bortfeld mit 25:20 (13:9) durch. Damit bleiben sie in dieser Saison auswärts weiter ungeschlagen.

„Das waren wichtige Punkte für eine verunsicherte Mannschaft. Wir hätten höher gewinnen können, wenn wir das Spiel breiter aufgezogen und die Außen mehr eingesetzt hätten“, bilanzierte Trainer Carsten Barnkothe.

Sein Team übernahm schnell die Führung und ließ sich auch durch eine kurze Deckung gegen Tanja Weitemeier nicht aus dem Konzept bringen. Zur Halbzeit lagen die Gäste 13:9 vorn. Mit leichten Schwankungen - mal in die eine, mal in die andere Richtung - behauptete der NHC diesen Vorsprung und fuhr einen nie gefährdeten Sieg ein. Kritik rief allerdings die völlig unzureichende Siebenmeter-Verwertung der Northeimerinnen hervor. Von den zehn Chancen, die ihnen die Schiedsrichter in den 60 Minuten zusprachen, nutzten die Barnkothe-Schützlinge nur ganze vier.

Das Fazit des Trainers: „Wir haben noch nicht wieder das Selbstvertrauen zurück, um ohne Schwächephasen 60 Minuten durchzuspielen. Doch die Kurve zeigt wieder nach oben.“

NHC: Mugames, Post - Weitemeier 8/3, M. Barnkothe 3, S. Barnkothe, A. Barnkothe 1, Thielebeule 3, Bäcker, Lösky, Gloth 5/1, Lucenko, Junghans 2, Ziegler 3. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.