HSG freut sich über 27:27 gegen Badenstedt

Göttingen. Verrücktes Spiel in der Handball-Oberliga der Frauen zwischen der HSG Göttingen und der HSG Hannover-Badenstedt II! Am Ende trennten sich beide Teams 27:27 (15:14). Göttingen führte nach 13 Minuten 9:3, lag nach 25 Minuten aber 11:12 zurück. Nach dem 15:14 zur Pause lag die Zweitliga-Reserve nach der Pause wieder 23:21 vorn (46.). In den letzten drei Minuten glich die Göttinger HSG nach dem 24:27 aber durch Tore von Schmieding, Bause und Rösler noch aus. - HSG: Stopp - Tischer 3, Nietfeld 1, Jansen 3, Lieseberg 1, Bause 2, K. Schmieding 7/5, Rösler 8/2, Gräser 2. (gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.