Handball-Oberliga Frauen: Heimspiele für Rosdorf und HSG Göttingen

Letzte vier Teams unter sich

Auszeit bei den HG-Frauen: Trainer Lennart Pietsch (2. v. r.) und Co-Trainerin Edda Gutenberg (5. v. r.) schwören ihre Mannschaft neu ein. Foto: zje/gsd

Göttingen. In der Handball-Oberliga der Frauen haben die beiden Göttinger Teams am Wochenende Heimrecht. Sowohl die HG Rosdorf-Grone als auch die HSG Göttingen warten noch auf den ersten Sieg. Auffällig: Die vier letzten Mannschaften der Tabelle sind unter sich.

Oberliga Frauen

HG Rosdorf-Grone - TuS Hollenstedt (Sa., 18.30 Uhr). Der Drittletzte tritt gegen den Viertletzten an – wer hätte das gedacht? Drittliga-Absteiger Hollenstedt hat in Rohrsen (21:22) und gegen Rosengarten II (27:35) verloren. Rosdorf unterlag bei Rosengarten und gegen Hannover-West. „Zuletzt waren wir wenigstens 40 Minuten Oberliga-tauglich“, sagt Trainer Lenny Pietsch, dessen Team schon der Rückschlag ereilte: Freda Seifert fällt sechs Wochen aus – Bänderriss. Christin Jäger ist in Urlaub. „Wir müssen unser Team mit Spielerinnen von unten auffüllen, ich weiß nur noch nicht wie“, rätselt Pietsch. Gespielt wird in der IGS Geismar II-Halle, weil der Wasserschaden in der Rosdorfer Halle noch nicht behoben ist.

HSG Göttingen - SG Zweidorf/Bortfeld (So., 16 Uhr). In der BBS II an der Godehardstraße kommt es am dritten Spieltag schon zu einem Kellerduell. Sowohl die HSG als auch Aufsteiger Zweidorf haben ihre bisherigen zwei Spiele verloren. Die Gäste haben aber ein um fünf Treffer schlechteres Torverhältnis und sind Letzter. Zwei hat, so HSG-Trainer Uwe Viebrans, einige Spielerinnen aus Salzgitter geholt, das nicht mehr gemeldet hat. Bei seinem Team fehlt Antonia Albrecht wegen einer Zerrung aus dem ersten Spiel weiter. Ob Kimberley Schmieding eingesetzt werden kann, ist fraglich. Sie leidet weiter unter Magenproblemen. Sauer ist Viebrans jetzt schon auf Gegner TuS Bergen. Das Spiel vom übernächsten Sonntag sollte wegen Personalproblemen verlegt werden, doch die anfängliche Zustimmung zog Bergen jetzt wieder zurück. Viebrans: „Das finde ich unsportlich.“

Oberliga Männer

Die HG Rosdorf-Grone hat in der Männer-Oberliga auch an diesem Wochenende spielfrei. Der TV Jahn Duderstadt hat am Samstag um 17.30 Uhr den VfL Hameln in der Sporthalle „Auf der Klappe“ zu Gast. (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.