Handball-Oberliga Frauen: Northeimer HC bestreitet am Samstag die ersten beiden Testspiele

„Die Liga ist stärker geworden“

+
Es geht wieder los: Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC um Trainer Carsten Barnkothe (re.) bestreiten am Samstag die ersten beiden Testspiele der aktuellen Vorbereitung.

Northeim. Für die beiden Oberliga-Teams des Northeimer HC starten am Wochenende die ersten Testspiele (siehe Hintergrund).

Während die NHC-Handballer am Samstag gegen den MTV Geismar testen, sind die Northeimer Frauen gleich zweimal gefordert. Sie treffen mittags auf den MTV Geismar (12.30 Uhr), am frühen Abend dann auf den DSC Dransfeld (17.30 Uhr).

Fünf Neue, drei Abgänge

Nach dem personellen Umbruch im Sommer 2015 muss Trainer Carsten Barnkothe im Frauen-Team nun fünf neue Spielerinnen integrieren. Torhüterin Franziska Post spielte zuletzt in Duderstadt, aus Studiengründen zieht es die Osnabrückerin Anna Maria Krömer (Rückraum) nach Göttingen. Jeweils von Oberliga-Nachbarn wechseln Kristin Bäcker (HSG Plesse-Hardenberg) und Kreisläuferin Anna Lucenko (HG Rosdorf-Grone) zum NHC, dem sich auch Rückkehrerin Juliana Lösky anschließen wird. Die Rückraumspielerin hatte den NHC studienbedingt in Richtung Hildesheim verlassen.

Den fünf Neuzugängen stehen drei Abgänge gegenüber. Torhüterin Anne Zwenger ist künftig ebenso nicht mehr dabei wie Rückraumspielerin Miriam Kelm (zurück zu ihrem Heimatverein HSG Heidmark) und Annika Strupeit, die eine Babypause einlegen wird.

„Wie in der vergangenen Spielzeit müssen wir uns neu finden“, betont Barnkothe. Damit dies schnell funktioniert, wurden sechs Testspiele und die Teilnahme an zwei Turnieren vereinbart.

Nicht festlegen wollen sich die Northeimer beim Thema Saisonziel. Gegen eine Wiederholung des tollen vierten Platzes aus der vergangenen Spielzeit hätte aber auch Trainer Barnkothe nichts einzuwenden. Immerhin erachtet der NHC-Coach die Liga für besser als in der abgelaufenen Serie. „Die Liga ist stärker geworden. Mit TuS Jahn Hollenstedt und dem MTV Rohrsen sind zwei ehemalige Drittligisten in die Oberliga gekommen. Und zudem sind nun auch noch zwei Reserveteams von Bundesligisten dabei“, sagt Barnkothe mit Blick auf die zweiten Mannschaften des Buxtehuder SV und der SG Rosengarten-Buchholz.

Eine erfolgreiche Serie hängt wie immer aber auch von einem guten Saisonstart ab. Wenn der klappt, dann dürfte wieder vieles möglich sein. „Mit Kelm und Strupeit haben wir wichtige Spielerinnen verloren. Wir hatten in der vergangenen Saison gute Torhüterinnen und eine starke Deckung, die beste Defensive der Liga. Da wollen wir wieder ansetzen“, sagt Barnkothe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.