Handball-Oberliga Frauen: Plesse-Hardenberg reist am Samstag zum Derby nach Göttingen

Mehr Stabilität in der Abwehr muss her

Yasmin

Nörten / Bovenden. Derbyzeit in der Handball-Oberliga der Frauen für die HSG Plesse-Hardenberg. Der Spitzenreiter gastiert bei der HSG Göttingen. Gespielt wird Samstag ab 17 Uhr in der Sporthalle der BBS in der Godehardstraße.

Für den in Göttingen lebenden Tim Becker ist das Duell ein Heimspiel. Bis zur Spielstätte sind es für Plesses Coach nur fünf Gehminuten. Die Anreise erfolgt dennoch mit dem Auto, da er direkt im Anschluss noch die 2. Männermannschaft der HSG in Adelebsen coachen muss.

Zuvor gilt die volle Konzentration aber dem Gastspiel beim Tabellenelften. In der abgelaufenen Serie stand man sich in Pokal und Liga drei Mal gegenüber. Nach zwei sicheren Siegen hatte das Burgenteam um Yasmin Hemke im letzten Aufeinandertreffen beim 29:25 etwas mehr Mühe. Damals hatte man den Titel aber schon in der Tasche.

Im Plesse-Lager rechnet man mit einem interessanten Duell und nimmt den Gegner ernst. „Mit der Abwehrleistung aus dem Wolfsburg-Spiel werden wir Probleme kriegen. Da müssen wir uns steigern“, fordert Becker. Um die individuellen Stärken des Kontrahenten nicht zum Tragen kommen zu lassen, wird es vor allem darum gehen, „dass wir in der Deckung bei der Seitwärtsbewegung schneller auf den Beinen sind.“

Nicht mit von der Partie ist Isabel Marienfeld. Die am vergangenen Wochenende stark auftrumpfende Kreisläuferin muss wegen eine beruflichen Lehrganges passen. Daher wird Tim Becker noch eine Spielerin aus der Reserve in den Kader berufen. Wer das sein wird, entscheidet sich nach dem Abschlusstraining.

Während sich der Titelverteidiger nach einer Serie von fünf Siegen in Folge auf Rang eins gespielt hat, feierten die Göttingerinnen zuletzt mit dem unerwartet klaren 33:22 bei der HSG Hannover-West das erste Erfolgserlebnis der laufenden Runde in der Fremde. (zys) Foto: zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.