Handball-Oberliga Frauen: 27:25 bei Germania List

Rosdorf macht es unnötig spannend

Hannover. Die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone freuen sich über ihren bereits vierten Auswärtssieg in der Oberliga Niedersachsen. Beim SC Germania Hannover-List gewannen sie mit 27:;25 (14:9) und rückten damit sogar auf den dritten Tabellenplatz vor – punktgleich mit dem Zweiten HSG Plesse, der in Hildesheim verlor.

Die HGerinnen machten die Partie aber spannender, als es eigentlich nötig war. Zweimal hatten sie klare Führungen herausgeworfen, sie aber wieder durch Konzentrationsschwächen hergeschenkt. „Immer, wenn wir dachten, wir haben’s jetzt, ging es wieder in die andere Richtung“, kommentierte HG-Trainerin Edda Gutenberg, die Lenny Pietsch einmal mehr vertrat. Seiner Vorgabe, eine erneute Serie zu starten, kam sie sie indes nach.

Rosdorf lag nie zurück, setzte sich nach dem 3:3 ab und lag zur Pause deutlich 14:9 vorn. Kurz danach sogar 15:9, doch List kam auf 15:16 und 16:17 heran, ehe sich die HG erneut auf 19:16 und 26:20 (52.) absetzte. Mehr, als auf 25:27 aufzuschließen, gestattete die HG den Hannoveranerinnen aber nicht. Gutenberg: „Wir müssen lernen, unter Druck dagegenzuhalten.“

HG: Schlote, Lange - Eichhofer 6, M. Gutenberg 9/3, Lucenko 3, Jeep 1, Schrader 2, Kehler 3, Leonard 1, Hille 2, Seifert, Eisenhauer. (haz/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.