Handball-Regionsoberliga Männer: HSG-Reserve gewinnt 26:20 gegen Osterode II

Nur Rhumetal nimmt Zählbares mit

Northeim. Von den drei heimischen Vertretungen in der Handball-Regionsoberliga der Männer punktete am Wochenende nur die Reserve aus dem Rhumetal.

MTV Geismar II - MTV Moringen 28:25 (16:16). Obwohl personell geschwächt, agierten die Gäste bis zur 14:9-Führung sehr schwungvoll. Dann folgte ein Bruch im Spiel des MTV. Einzelaktionen nahmen überhand. Früh schwanden die Kräfte des kleinen Kaders. Der fand gegen Geismars offensive Deckung nach der Pause kaum noch Lösungsmöglichkeiten. - Tore MTV: Bremer 8, Sinram 5, Drews 4, Hilke 3, Kollstedt, Grote je 2, Schieffer.

HSG Plesse-Hardenberg II - SV Einheit Worbis 26:29 (16:14). Mit einigen A-Jugendlichen im Aufgebot überzeugte Plesse durch hohes Tempo und mit einer stabilen Abwehr. Trotz körperlicher Unterlegenheit hielt die HSG das Geschehen bis zum 21:21 offen. Dann ließen Kraft und Konzentration nach. Fünf Tore in Folge brachten Worbis auf die Siegerstraße. - Tore HSG: Funke 10/1, Schmidt 4, Becker 4/2, Seifert 3, Wilken, Rassek je 2, Messerschmidt.

HSG Rhumetal II - HSG Osterode II 26:20 (13:7). Aus dem Rhumetal waren leider keine Informationen zu diesem Spiel zu bekommen. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.