Rhumetal mit neuem Kapitän gegen Neuling

Katlenburg. Mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger TuS Vinnhorst beginnen die Männer der HSG Rhumetal am Sonntag ihre zweite Spielzeit in der Handball-Verbandsliga. Der Startschuss fällt um 17 Uhr in der Burgberghalle.

Geduld fordert Lars Eichhorn vor dem ersten Auftritt seiner Schützlinge. „Mit der Mannschaft aus dem letzten Jahr sind wir nicht mehr zu vergleichen. Es sind viele Neue dabei. Die müssen sich erst einspielen und dabei auch mal Fehler machen dürfen. Es wird Zeit brauchen“, erklärt Rhumetals Coach. Statt Jentsch, Leunig und Hermann, allesamt mit höherklassiger Erfahrung ausgestattet, heißt die Rückraumachse nun Kreitz-Scheidemann-Scheidemann. „Wir haben ein Super-Team, welches sich am Sonntag für die beiden Punkte zerreißen wird. Es wird schwierig, aber die Jungs sind bereit.“

Das gilt allerdings nicht für Arne Leunig, der verletzungsbedingt passen muss. Sein Nachfolger im Kapitänsamt ist Bjarne Kreitz, neuer Stellvertreter Yannik Schlüter. Auch hier wird der personelle Umbruch sichtbar. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.