Handball-Verbandsliga: Sieben Minuten Torflaute

Erste Saisonniederlage für TG Münden in Fallersleben

+
Auch seine acht Tore halfen der TG in Fallersleben nicht: Justin Brand.

Fallersleben/Münden. Für die Handballer der TG Münden wachsen die Bäume auch in der Verbandsliga nicht in den Himmel. Nach zwei Auftaktsiegen ging die Mannschaft beim VfB Fallersleben erstmals in dieser Saison leer aus.

Entscheidend bei der 28:32 (15:15)-Niederlage war eine Schwächephase in der zweiten Halbzeit. Damit ist in der Verbandsliga nur noch Aufsteiger MTV Braunschweig II verlustpunktfrei. Die Drittliga-Reserve deklassierte Eyendorf mit 34:20.

„Wir waren in der Abwehr nicht clever genug und auch der letzte Wille hat gefehlt“, lautete die Analyse von Trauner Matthias Linke. Sein Kollege auf der Mündener Trainerbank, Dominic Leinhart, sah es ähnlich und zollte dem Gegner Respekt: „Das war eine routinierte Truppe, die meistens die richtigen Entscheidungen getroffen hat und sich nie aus der Ruhe bringen ließ. Fallersleben wird im oberen Tabellenbereich mitspielen.“

Die TG trat nach den Ausfällen von Lieberknecht und Backs mit nur acht Feldspielern an. Auf Linksaußen übernahm von Beginn an Niklas Bolse die verwaiste Position. Vier Treffer konnten sich sehen lassen. Ansonsten trafen auf Mündener Seite in erster Linie die Rückraumspieler, wobei Matthias Linke auch zahlreiche Fehlwürfe registrierte. An das Optimum kam die TG in Fallersleben nie heran. Allein von den beiden Rückraumspielern Schöttke und Behrens ließ sie 18 Gegentore zu.

Die Gäste hatten schon zu beginn einen 1:5-Rückstand wegstecken müssen. Bis zirka 15 Minuten vor dem Abpfiff blieb das Spiel für beide Seiten offen. Dann folgten aber sieben Minuten, in denen der TG kein einziges Tor gelang – die Gastgeber zogen auf 30:24 vorentscheidend davon. Jetzt hat die TG zwei Wochen Zeit, um die Fehler aufzuarbeiten. Weiter geht es erst am 8. Oktober gegen den neuen Tabellenzweiten Müden/Örtze.

TG Münden: Klocke - Grambow 9/3, Brand 8, Wiegräfe 4, Bolse 4, Michalke 1, Neuhaus 1, Janotta, Prinz. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.