Handball-Verbandsliga: TG Münden wird zum Gejagten / Videostudium nicht möglich

Als Tabellenführer nach Alfeld

Könnte in Alfeld wieder mehr gefordert sein als zuletzt: Christian Grambow. Foto: Schröter

Hann. Münden. Als frisch gebackene Tabellenführer gehen die Verbandsliga-Handballer der TG Münden im Auswärtsspiel beim SV Alfeld als klarer Favorit ins Rennen (Anwurf in der BBS-Sporthalle Hildesheimer Straße: Sonntag, 17 Uhr).

Den zurückliegenden Spieltag dürften die Mündener genossen haben. Gegen eine Hildesheimer Rumpf-Sieben reichte eine vor allem im zweiten Spielabschnitt durchschnittliche Leistung, um einen klaren Sieg einzufahren und gleichzeitig Kräfte für kommende Aufgaben zu sparen. Genau das könnte am Sonntag der Tabellenzwölfte aus Alfeld zu spüren bekommen, der bei seinem 26:26-Unentschieden bei Tabellennachbar MTV Geismar an die Grenzen gegangen sein dürfte.

„Ich kenne diesen Gegner überhaupt nicht“, sagt TG-Trainer Matthias Linke, der es zutiefst bedauert, dass in der Verbandsliga – anders als in der Oberliga – kein Videomaterial der anderen Mannschaften zu bekommen ist. „Dadurch ist jeder Gegner eine Wundertüte und du kannst dich auf nichts gezielt vorbereiten“, sagt er. Andererseits sei das aber auch nicht weiter schlimm. „Wir müssen uns ohnehin auf uns selbst konzentrieren und in jedem Spiel von Neuem unsere Leistung abrufen“, so Linke.

Personell dürfte sich bei den Mündenern im Vergleich zum Hildesheim-Spiel nichts ändern. „Wenn sich unter der Woche niemand verletzt oder krank wird, haben Dominic Leinhart und ich denselben Kader zur Verfügung wie am vergangenen Samstag“, sagt Linke. Mit dabei sein dürfte auch wieder A-Jugend-Torwart Mario Görtler, dessen Team erst in der kommende Woche wieder im Einsatz ist und der gegen Hildesheim in der zweiten Halbzeit einen starken Eindruck hinterlassen hatte. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.