NBA

Hawks-Coach traut Dennis Schröder Starterrolle zu

+
Atlantas Dennis Schroeder (l) attackiert einen Gegenspieler der Cleveland Cavaliers. Foto: Erik S. Lesser

Atlanta (dpa) - NBA-Profi Dennis Schröder soll bei den Atlanta Hawks in seinem ersten Jahr als Stammspieler große Verantwortung tragen.  Das bestätigte sein Trainer Mike Budenholzer rund vier Wochen vor dem Saisonstart der besten Basketball-Liga der Welt in einem Interview.

"Es wird eine neue Rolle und eine neue Erfahrung für ihn sein. In dieser Situation ist es großartig, dass Dennis bereits seit drei Jahren bei uns spielt. Für mich ist es ein großer Vorteil, dass er weiß, was wir von ihm erwarten", sagte Budenholzer der Tageszeitung "Atlanta Journal Constitution". Schröder solle zudem weiter als Teamkollege und Führungsspieler wachsen, forderte der Trainer.

Bei den Hawks ist Aufbauspieler Schröder in der kommenden Saison erstmals als Stammspieler auf der Point-Guard-Position vorgesehen. Für den 23-Jährigen wird damit ein Traum wahr: "Man setzt sich ja immer Ziele. Wenn man etwas erreicht hat, setzt man sich ein weiteres und das war auf jeden Fall ein Ziel, das ich mir gesetzt hatte", hatte Schröder bereits erklärt. "Die größte Erwartung an ihn ist, dass er dieses Feuer und diese Leidenschaft behält, die ihn ein wenig einzigartig macht", sagte Coach Budenholzer.

Budenholzer-Interview in voller Länge (englisch)

Informationen zu Dennis Schröder

Kader Atlanta Hawks

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.