Vipers: Hack folgt auf Dirk Ex

Bad Wildungen. Die Bad Wildunger Vipers haben nach der Niederlage gegen Frankfurt/Oder ihren Fans den neuen Geschäftsführer präsentiert. Christian Hack soll den Frauenhandball-Bundesligisten in eine ruhigere Zukunft führen. Der 32-jährige Medizintechnik-Unternehmer ist der Sohn von Gesellschafterin Katharina Merck und saß schon in den vergangenen Jahren im Beirat der Vipers. Hack, der in Frankfurt wohnt und arbeitet, will vor allem von dort aus agieren, das Tagesgeschäft soll Uwe Gimpel übernehmen, der als Prokurist der Spielbetriebs-GmbH eingesetzt werden soll.

Hack wird Nachfolger von Dirk Ex, der im vergangenen Herbst gekündigt hatte. (tsp)

Kommentar verfassen