Vipers hinter Dortmund Zweite beim Domstadt-Cup in Fritzlar

Fulminanter Angriff im Endspiel: Die Bad Wildungerin Petra Nagy (rechts) beim Torwurf gegen die Dortmunderin Saskia Weisheitel. Foto:  Hahn

Fritzlar. Die Handballerinnen des BVB Dortmund haben den Domstadt-Cup 2016 gewonnen. Mit 23:22 (13:12) besiegte das Team von Trainerin Ildiko Barna in der Wiederauflage des Finales von 2015 die HSG Bad Wildungen Vipers. Im vergangenen Jahr hatten die Wildungerinnen noch mit 26:23 die Oberhand behalten.

Vor allem in der ersten Hälfte hatten die Westfälinnen in der Defensive Probleme mit dem starken Vipers-Rückraum um Laura Vasilescu und Anouk Nieuwenweg. Bis zum 9:8 (14.) lag die Barna-Sieben in Führung, ehe Vasilescu und Nieuwenweg die Partie zum 10:9 (16.) drehten. Bis zur Pause erspielte sich Dortmund noch ein 13:12.

Nach Wiederanpfiff steigerte sich der BVB und zog auf 18:13 (27.) davon. Beim 21:22 (39.) durch Vasilescu drohte die Partie zu kippen, doch BVB-Außen Karina Schäfer sorgte mit ihrem Treffer zum 23:21 (40.) für die Entscheidung. Busch gelang nur noch der Anschlusstreffer. Der BVB hatte die Gruppenphase ebenso wie die Vipers ungeschlagen überstanden.

Tore BVB: Kramer 3, Huber 3, Schmele 5/3, Schäfer 1, Grijseels, van Kreij 4, Vaszari 3, Müller 2, Weisheitel 1. Vipers: Zuber 1, Schmidt-Robben 1, Nieuwenweg 7/2, Bolze 1/1, Vasilescu 6, Busch 3, Nagy 3. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.