Vipers testen gegen Liga-Konkurrent Blomberg-Lippe

Feiert ein Comeback im Testspiel gegen Blomberg-Lippe: Laura Vasilescu von den Vipers HSG Bad Wildungen. Archivfoto:  Kaliske

Bad Wildungen. Seit Mittwoch befinden sich die Handballerinnen der HSG Bad Wildungen wieder im Training, nachdem Tessa Bremmer ihrem Team ein paar Tage Pause gewährt hatte. Diese waren nach dem harten Trainingslager in Holland nötig. „Die Mädels waren platt, aber wir haben physisch wieder einen Schritt nach vorn gemacht“, sagte die Trainerin.

Am Donnerstag (4. August) steht für die Vipers das erste Saisonvorbereitungsspiel auf dem Programm: Dazu empfangen die Südwaldeckerinnen um 19 Uhr in der Ense-Halle Ligakonkurrent HSG Blomberg-Lippe. „Das ist ein guter Gegner, weil Blomberg Niveau hat, schnell und fair spielt“, sagt Bremmer über die Lipperinnen, die in der vergangenen Spielzeit Neunte wurden, während die Vipers Rang elf belegten.

Während die Halblinke Laura Vasilescu nach ihrer Knieoperation gegen Blomberg nach über achtmonatiger Spielpause ihr Comeback gibt, geht Bremmer davon aus, dass die entsprechenden Spielberechtigungen vorliegen und sie so auf ihren 13-köpfigen Kader inklusive ihrer fünf Neuzugänge zurückgreifen kann.

So dürften die Vipers-Fans auf dem Spielfeld erstmals Torfrau Rinka Duijndam und Kreisläuferin Tamara Haggerty (beide Virto Quintus), Rechtsaußen Hanne van Rossum (HV Klink Nijland/Kwiek) sowie die Rückraumspielerinnen Marieke Blase (Thüringer HC) und Christina Zuber (BSV Sachsen Zwickau) in Augenschein nehmen können. (jh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.