Gisdol vor Heimdebüt

HSV strebt gegen Eintracht Frankfurt ersten Saisonsieg an

+
Markus Gisdol steht vor seiner Heimpremiere im Volksparkstadion. Foto: Maurizio Gambarini

Der Hamburger SV will im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt endlich in die Erfolgsspur zurückkehren. Bei der Heimpremiere des neuen Trainers Markus Gisdol soll der erste Saisonsieg eingefahren werden.

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV strebt in der Fußball-Bundesliga um 20.30 Uhr seinen ersten Saisonsieg an.

Im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt setzt der neue HSV-Trainer Markus Gisdol verstärkt auf die Offensive, damit der seit 482 Minuten torlose Tabellenvorletzte wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt und die Abstiegsränge verlässt. Allerdings sind die vom früheren HSV-Profi Niko Kovac trainierten Hessen wesentlich besser als der Nordclub in die Saison gestartet. Die Eintracht holte elf Punkte aus den ersten sieben Spielen und damit neun Zähler mehr als der HSV, der zudem seit acht Partien gegen Frankfurt sieglos ist.

Unter Gisdol soll nun alles besser werden. Der Labbadia-Nachfolger trainiert den Liga-Dino zwar schon seit gut drei Wochen. Doch nach zwei Gastspielen bei Hertha BSC (0:2) und Borussia Mönchengladbach (0:0) steht erst jetzt seine Heimpremiere im Hamburger Volksparkstadion mit mehr als 50 000 Zuschauern an.

"Ich glaube, es ist selten, dass ein Trainer eine Mannschaft im Laufe der Saison übernimmt und dann vier Wochen warten muss, bis er das erste Mal mit ihr vor dem Heimpublikum auftreten kann", meinte der 47-Jährige. Er fiebere dem Flutlichtspiel am Freitagabend mit "grenzenloser Vorfreude" entgegen.

Beide Teams müssen wegen Sperren ihre Teams umstellen. Beim HSV fehlt der Brasilianer Cléber, der wegen seiner Roten Karte in Mönchengladbach zweimal zusehen muss. Ihn vertritt der Schwede Albin Ekdal. Bei der Eintracht sah Mittelfeldakteur Szabolcs Huszti zuletzt gegen Bayern München (2:2) Gelb-Rot. Für den Ungarn rückt voraussichtlich der Japaner Makoto Hasebe ins Eintracht-Team.

Gisdol-Pk vor dem Frankfurt-Spiel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.