Nach Verlängerung bei Renault

Hülkenberg fährt 2017 an der Seite von Palmer

+
Renault hat den Vertrag mit F1-Pilot Jolyon Palmer verlängert.

Sao Paulo - Jolyon Palmer wird auch im kommenden Jahr in der Formel 1 für den französischen Rennstall Renault antreten und damit der Teamkollege von Neuzugang Nico Hülkenberg sein.

Das Team hat die Vertragsverlängerung mit dem 25 Jahre alten Briten Palmer bekanntgegeben. Er ist seit diesem Jahr Stammfahrer für Renault.

"Ich bin überglücklich, mit dem Renault-Team in meine zweite Saison gehen zu dürfen und kann es kaum erwarten, das Vertrauen, das man mir entgegenbringt, auf der Strecke zurückzuzahlen", sagte Palmer in einer Presseerklärung vor dem Großen Preis von Brasilien am Wochenende. "Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der Fahrerkombination Jolyon und Nico Hülkenberg unsere Ziele erreichen können", sagte Renaults Rennsport-Vorsitzender Jérôme Stoll.

Hülkenberg wechselt nach dieser Saison von Force India zu den Franzosen. Dessen Platz bei dem indischen Team ist nach wie vor noch nicht neu besetzt. Als Kandidat wurde dort auch Hülkenbergs Landsmann Pascal Wehrlein schon gehandelt, allerdings ebenso wie dessen französischer Manor-Teamkollege Esteban Ocon. Medienberichten zufolge soll der Däne Kevin Magnussen im kommenden Jahr für das US-Team Haas anstelle des Mexikaners Esteban Gutierrez antreten.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.