89ers landen Pflichtsieg über Frankfurt

Manuel

Kassel. Pflichtsieg für die EJ Kassel 89ers in der Eishockey-Hessenliga: Bei den Eisteufeln Frankfurt setzte sich die Mannschaft von Trainer Manuel Six mit 6:0 (2:0, 1:0, 3:0) durch. Tim Andreas brachte die Nordhessen mit 1:0 in Führung (9.), Oliver Wohlrab legte eine Minute später in Überzahl nach. Mit einem Mann mehr auf dem Eis traf auch Kapitän Paul Sinizin im zweiten Durchgang (28.). Im Schlussabschnitt erzielten Nils Feustel (44.) und Nils Vogel (50./59.) die Tore der 89ers.

Schwache Torausbeute

Trotz des Sieges war Six nicht zufrieden mit der eigenen Leistung: „Frankfurts Torwart hat bestimmt Bauchweh von den vielen Schüssen dorthin“, scherzte Six. „Unsere Chancenauswertung war katastrophal.“

Nach dem Kantersieg im Hinspiel hatten die 89ers die Partie für einen Selbstläufer gehalten, sich dann aber doch schwergetan. „Das Spiel müssen wir jetzt schnell abhaken“, mahnt Six. Schließlich stehen wichtige Spiele in Limburg und gegen Darmstadt an. (ca) Archivfoto: Fischer/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.