Grandioses Schlussdrittel mit fünf Toren

Huskies feiern sensationellen 8:2-Sieg gegen Ravensburg

Kassel. Es ist der Wahnsinn mit diesen Huskies. Mit einem 8:2 gegen Ravensburg geht der Playoff-Rausch der Kasseler Eishockeyspieler ungebremst weiter.

5000 Fans in der Eishalle bejubelten zu Ostern den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Halbfinalserie gegen Ravensburg.

8:2 (1:0, 2:2, 5:0) hieß es für die Gastgeber, die nach 40 umkämpfen Minuten im Schlussdrittel ein sensationelles Feuerwerk mit fünf Toren hinlegten. Schon der Auftakt war stimmungsvoll. Eine Lichtshow tauchte die Eishalle in Blau und Weiß, die Fans erinnerten an die Viertelfinals gegen Frankfurt: „Die Nummer eins im Land sind wir.“ Und die Huskies, sie legten einen glänzenden Start hin. Vom ersten Bully an machten sie Druck. Als die Gäste sich innerhalb weniger Sekunden gleich zwei Strafzeiten leisteten, da schlugen sie auf der Stelle zu. Mike Little trieb den Puck nach vorn und drosch ihn zum 1:0 in die Maschen (4.)

Kompromisslos sagt man da. Und genauso kompromisslos stürmten die Gastgeber weiter. Sören Sturm, Jean-Michel Daust, Jamie MacQueen, Braden Pimm – sie schossen aus allen Lagen. Zehn Minuten lang war es ein Feuerwerk, dem nur ein weiterer Volltreffer fehlte.

Ravensburg konnte sich glücklich schätzen – und kam dann auf. Noch vor der ersten Drittelsirene rückte Torwart Markus Keller in den Fokus. Er war gewohnt souverän, klärte gegen Brandon MacLean von links und Radek Krestan von rechts. Und er benötigte Glück, als Fabio Carciola die Scheibe im Nachsetzen über die Linie schob (15.). Die Partie aber war zuvor unterbrochen worden.

Trotzdem war nun klar: Mit Ravensburg würde zu rechnen sein. Es wurde dann auch turbulent im Mitteldrittel – mit drei Toren in vier Minuten. Hans Detsch glich aus, als er sich im Rücken von Adriano Carciola davonschlich (28.). Doch die Gastgeber zeigten sich nicht geschockt. Bei ihrer dritten Überzahl erzielten sie prompt das 2:1. Manuel Klinge legte mustergültig quer, Alex Heinrich verwandelte (31.). Doch ebenso prompt reagierte Ravensburg mit dem 2:2. Diesmal kam Krestan zu frei zum Schuss (32.).

 Es war nun ein harter Kampf auf Augenhöhe. Doch für den letzten Jubel im Mitteldrittel sorgten die Gastgeber. Wieder traf Little. 3:2 (38.).

Bis dahin war es ein Playoff-Duell, wie man es erwarten durfte. Packend, ausgeglichen, spannend. Doch was dann kam, das war der schiere Huskies-Rausch. Gerade vier Minuten des Schlussdrittels waren gespielt, da hatten die Gastgeber die Partie schon entschieden. Großartig, wie MacQueen bei einem Konter Pimm einsetzte, der den Puck am rechten Pfosten einschlagen ließ (42.). Das 4:2! Noch spektakulärer wurde es eine Minute später. In Unterzahl! Austin Wycisk eroberte die Scheibe, zog über den rechte Flügel und traf ganz cool ins Netz. 5:2!

Nun gab es kein Halten mehr. Nicht auf den Rängen, nicht auf dem Eis. Wycisks Treffer war nicht zu krönen? Denkste. Beim 6:2 bugsierte Alex Heinrich den Puck im Fallen mit der Rückhand ins Netz. Traumhaft. Jens Meilleur und Adriano Carciola ließen die weiteren Treffer folgen. 8:2! Ein Sieg wie ein Paukenschlag. Kein Wunder, dass sich sogar die Fans kneifen mussten. Sie sangen am Ende fast ungläubig: „Ach du Scheiße, sind wir geil!“

SR: Fischer/Hunnius (Osterode/Berlin)

Z: 5019

Tore: 1:0 (3:11) Little (Mac-Queen, Pimm - 5:3), 1:1 (27:26) Detsch (de Paly/Slaventisky), 2:1 (30:06) Heinrich (Klinge, Sturm - 5:4), 2:2 (31:31) Krestan (Brandl, Sezemsky), 3:2 (37:59) Little (Meilleur, MacQueen), 4:2 (41:07) Pimm (MacQueen, Meulleur), 5:2 (42:01) Wycisk (Math. Müller - 4:5), 6:2 (50:42) Heinrich (Daoust, Merl), 7:2 (52:51) Meilleur (Pimm, Little), 8:2 (54:24) Carciola (Palausch)

Strafminuten: Huskies 8 - Ravensburg 10 + 12 Langwieder.

Huskies feiern 8:2-Sieg im zweiten Playoff-Halbfinale gegen Ravensburg

Das Video zum Spiel finden sie im Laufe des morgigen Vormittags an dieser Stelle.

Der Ticker zum Nachlesen

Live Blog DEL2 Playoff-Halbfinale: EC Kassel Huskies- Ravensburg Towerstars
 

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.