Erfolgreiches Wochenende für EJK-Teams

Tim Lucca Krüger

Kassel. Erfolgreiches Wochenende für die Eishockeyjugend Kassel (EJK): Außer dem DNLII-Team verließen alle Mannschaften das Eis als Sieger. Auch bei der Jugend deutete lange alles auf einen Sieg der Young Huskies hin. Dank der Tore von Tim Lucca Krüger (3), Daniel Knieling, Daniel Mack und Bastian Schirmacher führte die EJK in der 51. Minute mit 6:2. Dann drehten die Gastgeber mächtig auf, nutzten Strafzeiten gegen die Nordhessen und schossen in der 57. Minute den Ausgleich zum 6:6. Auch in der Verlängerung hatten die Niedersachsen das bessere Ende für sich und fuhren zwei Punkte ein.

Die Kleinschüler setzten sich mit 7:2 (1:1, 3:1, 3:0) gegen Erfurt durch. Die Gäste gingen in der zweiten Minute 1:0 in Führung. Yanik Belen erzielte noch im ersten Drittel den Ausgleich, dann war der Knoten geplatzt. Timon Langnese (23., 44., 48.) Tim Langensiepen (28.), Tilo Beutler (31.) und Dominik Krüger (47.) sorgten mit ihren Treffern für Klarheit.

Die Knaben landeten einen 19:3 (2:1, 7:1, 10:1)-Kantererfolg gegen die Roten Teufel Bad Nauheim. Auch die Kleinschüler sorgten für Zählbares: Der Mannschaft von Trainer Stephane Robitaille gelang in der NRW-Regionalliga West ein Überraschungserfolg in Köln. Gegen die 1b setzten sich die Young Huskies mit 6:2 (2:0, 2:1, 2:1) durch. (ca) Foto:  nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.