Sonntag nach Dresden

Folgt der nächste Dreier? Die Huskies haben Weißwasser zu Gast

Steht als einer der Führungsspieler in Unterzahl heute im Fokus: Angreifer Michi Christ. Foto: Schachtschneider

Kassel. Nun, da der Knoten beim 4:3 gegen Rosenheim endlich geplatzt ist, wollen die Kassel Huskies die Jagd nach Dreiern in der DEL2 fortsetzen.

Schon am Freitagabend bietet sich in eigener Halle die nächste Gelegenheit: Ab 19.30 Uhr sind die Lausitzer Füchse zu Gast in der Eissporthalle. Am Sonntag ab 17 Uhr geht es für die Kasseler dann selbst in Richtung Osten: Sie treten bei den Dresdner Eislöwen an. So ist die Lage...

... bei den Huskies:  Ist gut. Cheftrainer Rico Rossi hat fast alle Mann an Bord. Einzig Stürmer Carter Proft und Verteidiger Kevin Maginot stehen ihm erneut nicht zur Verfügung – nicht, weil sie angeschlagen wären, sondern weil Kooperationspartner Adler Mannheim sie sowohl am Freitag als auch am Sonntag in der DEL braucht. Rossi will an die guten Ansätze beim ersten Drei-Punkte-Gewinn der noch jungen Saison anknüpfen. „Wir haben einen Schritt nach vorn gemacht und unsere Defensiv-Leistung verbessert“, erklärt der Huskies-Trainer.

Ein Fokus gegen Weißwasser heute soll auf dem Unterzahl-Spiel liegen. „Da müssen wir uns verbessern“, fordert Rossi. Denn bisher haben die Huskies in jeder dritten Unterzahl ein Gegentor kassiert. Ein Wert, der noch viel Luft nach oben lässt. Mit dieser Quote belegen sie im Liga-Vergleich den vorletzten Platz. Schlechter sind nur die Heilbronner Falken.

... bei den Lausitzer Füchsen: Die Gäste aus Weißwasser sind stark in die Saison gestartet und stehen aktuell auf Rang vier. Gegen Frankfurt am Sonntag unterlagen sie erst im Penaltyschießen 2:3. „Sie harmonieren als Team ziemlich gut“, streicht Rossi einen der Gründe für den Erfolg heraus.

Seit diesem Sommer hat ein neuer Coach das Sagen: Für den zu den Löwen abgewanderten Paul Gartner verpflichtete der Klub den Finnen Hannu Järvenpää. Für den 53-Jährigen ist es das erste Engagement in Deutschland. Zuvor hatte er acht Jahre in Slowenien, Österreich und Ungarn gearbeitet, trainierte Ljubljana, Villach und Székesfehérvár (Ungarn). „Ich kenne ihn nicht persönlich. Aber die Mannschaft ist in guter körperlicher Verfassung“, sagt Rossi. Im Fokus stehen die Offensivspieler. Roope Ranta beispielsweise, ebenfalls ein Finne, traf in den bisherigen vier Spielen fünfmal und bereitete ein Tor vor.

Wussten Sie schon, dass...?

• ... die Lausitzer Füchse in ihrer Vereinsgeschichte acht verschiedene Namen trugen? Dauerbrenner war SG Dynamo Weißwasser von 1953 bis 1990. Seit 2002 lautet die Bezeichung für die Profiabteilung EHC Lausitzer Füchse.

• ... in Weißwasser 25 DDR-Meisterschaften gefeiert wurden? Zwischen 1951 und 1965 gingen die Titel in Serie dorthin. Zwischen 1970 und 1990 bildete Weißwasser mit Dynamo Berlin die kleinste Liga der Welt.

• ... der Sven Valenti Weißwassers Jörg Pohling heißt? Der heute 41-jährige Verteidiger führt die Liste von Weißwassers Rekordspielern an. Zwischen 1994 und 2008 absolvierte er 648 Spiele und damit einige mehr als Valenti für die Huskies (602). Pohling spielt aktuell für Tornado Niesky in der vierten Liga.

• ... Weißwassser zwischen 1994 und 1996 jedes vierte Heimspiel in Chemnitz austrug? Beide Städte hatten eine Spielgemeinschaft gebildet.

• ... Weißwasser zwei Spielzeiten erstklassig war? Seit dem DEL-Rückzug 1996 ist der Standort fast durchgehend zweitklassig. Einzige Aunahme ist die Saison 2003/04: Dem Abstieg in die Oberliga folgte nach dem Rückzug Bad Nauheims die direkte Rückkehr in die zweite Liga.

Die Zwischenstände und Ergebnisse aller Partien gibt es auf Kassel Live.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.