„Grundstein für neuen Mietvertrag“

„Grundstein für Mietvertrag“: Traut hofft nach Sieg auf Signalwirkung

+
Joe Gibbs

Kassel. Die Erlösung war Stefan Traut am späten Sonntagabend anzusehen. „Das sportliche Weiterkommen der Mannschaft ist auf allen Gebieten Gold wert“, erklärte der Huskies-Geschäftsführer erleichtert. Nicht zuletzt im Streben nach einer weiteren Nutzung der Kasseler Eissporthalle.

„Dieser Erfolg ist ein ganz wichtiger Grundstein zu einer Verlängerung des Mietvertrages“, sagt Traut und hofft, „dass Hallenbesitzer Simon Kimm und Mieter Dennis Rossing darauf aufbauen“.

Zur aktuellen Situation mochte Traut sich nicht äußern. Nach HNA-Informationen aber soll schon vor dem morgigen Mittwoch, der einst von Kimm als nächstmögliches Verhandlungsdatum genannt worden war, ein neues Treffen zwischen Kimm und Rossing stattfinden. Kimm hatte vor seinem Urlaub bereits erklärt, die Verlängerung des Mietvertrages sei ausgehandelt.

Nun geht es offenbar noch um die Frage, ob und wie ein von Kimm gefordertes erneutes Engagement von Ex-Manager Joe Gibbs bei den Huskies zu realisieren ist. Gibbs ist derzeit als Freiberufler Marketing-Leiter beim Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel, berät aber auch Handball-Drittligist Eintracht Baunatal und ist Spielerbeobachter für das Eishockey-Team der Toronto Maple Leafs. (sam)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.