Heilbronn bleibt drin, Bayreuth steigt auf

Huskies erhalten Lizenz - DEL2 startet mit 14 Teams

Freut sich auf die neue Zweitliga-Saison: Manuel Klinge, Kapitän der Kassel Huskies, die die Lizenz ohne Probleme erhalten haben. Foto: Schachtschneider

Kassel. Es war nur eine Formalie, aber die haben die Kassel Huskies ohne Probleme erledigt: Sie haben die Lizenz für die Eishockey-Saison 2016/17 bekommen. Das hat die DEL 2 am Montagnachmittag mitgeteilt. Insgesamt 14 Klubs nehmen am Spielbetrieb in der nächsten Spielzeit teil.

Entsprechend zufrieden äußerte sich Huskies-Manager Joe Gibbs. „Wir haben in den vergangenen zwei Jahren gut gewirtschaftet und uns an unseren Plan und unser Budget gehalten. Wir hatten deshalb auch keinerlei Probleme, die Lizenz zu erhalten“, erklärt er. Wichtig sei, so Gibbs weiter, dass die Liga mit 14 Teams starten könne.

13 Klubs haben die sportliche Qualifikation für die kommende Spielzeit: Das sind neben den Huskies, dem amtierenden Meister, auch die beiden hessischen Rivalen Frankfurt und Bad Nauheim. Ein Wiedersehen wird es mit zwölf Teams geben, die auch in der vergangenen Saison bereits Gegner der Huskies waren - darunter sind auch die Heilbronner Falken. Sportlich war die Mannschaft von Trainer Fabian Dahlem eigentlich abgestiegen, profitiert nun aber vom Wechsel der Fischtown Pinguins aus Bremerhaven in die DEL. Die Falken sind als Nachrücker lizensiert worden.

Auch einen sportlichen Aufsteiger gibt es: Aus der Oberliga Süd rückt der EHC Bayreuth auf. „Wir freuen uns auf die Tigers, ein neues Gesicht in der Liga, das frischen Wind hineinbringt“, sagt Gibbs.

Die Huskies starten Mitte August in die Vorbereitung auf die neue Saison, die am 10. September gleich mit einem Höhepunkt beginnt. In der Frankfurter Commerzbank-Arena eröffnen die Kasseler mit dem Summer Game gegen die Löwen Frankfurt die neue Saison. 40 000 Zuschauer sollen die Rekord-Kulisse für das erste Freiluft-Derby bilden.

Eine Woche darauf startet die Liga am 16. September an allen anderen Standorten in die Saison. Der vollständige DEL2-Spielplan wird wohl bis Mitte Juli veröffentlicht. 

Amtierender Meister: 

Kassel Huskies

Weiter in der DEL2:

Löwen Frankfurt

Bad Nauheim

Bietigheim Steelers

Eispiraten Crimmitschau

Dresdner Eislöwen

Wölfe Freiburg

ESV Kaufbeuren

Lausitzer Füchse

Ravensburg Towerstars

SC Riessersee

Starbulls Rosenheim

Sportlicher Aufsteiger: 

EHC Bayreuth

Sportlicher Nachrücker für Bremerhaven: 

Heilbronner Falken

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.