Demo vor der Eishalle im Gespräch

Trainerdiskussion bei den Huskies: Großer Unmut bei den Fans

Kassel. In Bad Nauheim, seiner früheren sportlichen Heimat, sind sie ziemlich sicher: Frank Carnevale wird Trainer bei den Kassel Huskies. Die Wetterauer Zeitung verkündet, dass nach ihren Informationen „die Vertragsunterzeichnung von Carnevale bei den Nordhessen nur noch Formsache“ sei.

Die Anzeichen verdichten sich also, dass die im Neuaufbau befindlichen Huskies in der DEL 2 – die Zulassung durch die Ligaleitung vorausgesetzt – auf Jürgen Rumrich verzichten wollen. Auf den Trainer also, der mit dem Klub den Aufstieg in die Zweitklassigkeit geschafft hat. Mit ihm müsste wahrscheinlich auch Co-Trainer Jesse Panek die Nordhessen verlassen.

Lesen Sie auch:

- Kommentar zu den Trainer-Diskussionen um Jürgen Rumrich: "Schlechter Start"

- Rumrich sauer und enttäuscht: Carnevale im Gespräch bei den Huskies

Während es von Seiten der neuen Huskies-Verantwortlichen mit Halleneigner Simon Kimm und Joe Gibbs als dem Mann, der die sportlichen Planungen umsetzt, am Wochenende keine weiteren Informationen gab, ist die Entrüstung beim überwiegenden Teil der nordhessischen Eishockey-Fans groß. Die am Freitag nach Bekanntwerden der Nachricht vom Interesse an Carnevale gegründete Facebook-Seite „Pro Jürgen Rumrich“ hatte am Sonntag bereits deutlich über 1200 „Gefällt mir“-Angaben.

Die Fans posten jede Menge Fotos von Rumrich, lassen ihrem Ärger freien Lauf. „Wir Fans stehen hinter Rumrich. Wir sind die, die das Eintrittsgeld zahlen sollen. Vielleicht solltet ihr uns ernstnehmen“, heißt es da zum Beispiel. Sogar eine Demo an der Eissporthalle wird erwogen, aber durchaus kontrovers diskutiert.

Der, dem da soviel Unterstützung zuteil wird, gönnt sich derweil etwas Ruhe: Jürgen Rumrich hat sich am Wochenende in den Urlaub verabschiedet. (frz)

Rubriklistenbild: © Pressefotografie Storch, Bad Hg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.