Es laufen viele Gespräche

Huskies hoffen auf Verlängerungen: Dinger geht nach Augsburg

Hat die Zukunft im Blick: Huskies-Cheftrainer Rico Rossi.

Kassel. Drei Wochen nach ihrem Ausscheiden in den Playoffs gegen Landshut arbeiten die Huskies hinter den Kulissen fieberhaft an der Kaderzusammenstellung für die Saison.

Bisher ist nur das Bleiben von Eric Stephan (21), Mathias Müller (22), Jens Meilleur (22) und Carter Proft (20) sowie das Kommen von Augsburgs Torwart Markus Keller perfekt. „Aber wir hoffen, dass wir noch in dieser Woche über Vertragsverlängerungen von Spielern berichten können, die zu unserem bewährten Team gehörten“, erklärte Trainer Rico Rossi. Darauf liege derzeit der Fokus, „und es laufen viele Gespräche mit sehr guten Perspektiven“.

Im Gespräch sind die Huskies-Lenker auch mit den Kölner Haien in der DEL über eine Fortsetzung und womöglich auch Intensivierung der Kooperation bei den Förderlizenzspielern. Die hatte ja (nur) mit Daniel Schmölz bestens geklappt, soll aber fortgeführt werden.

Rossi: „Wir sind mit den Kölner Trainern Niklas Sundblad und Franz Fritzmeier in engem Kontakt, und beide Seiten haben reges Interesse. Die Haie sind unser erster Ansprechpartner“. Gleichwohl sei dieses Thema jetzt zeitlich nicht so akut.

Derek Dinger

Zumal es auch interessante Alternativen geben könnte. Aufgrund der kürzesten Entfernung mit Iserlohn, angesichts der Sponsoren mit Wolfsburg, und vielleicht auch mit den Adlern Mannheim. Deren langjähriger Partner Heilbronn ist aus der DEL2 in die Oberliga abgestiegen, und Rossi hat gute Kontakte in die Kurpfalz. Außerdem: Die Füchse Duisburg haben mit 4:1 Siegen gegen Regensburg das Aufstiegsfinale der Oberliga gegen Freiburg (4:0 gegen Leipzig) erreicht. Sollte Trainer Uli Egen mit seinem Team in die DEL2 aufsteigen, wären sie vermutlich wieder wie früher als intensivster Förderlizenz-Partner der Kölner Haie prädestiniert.

Vom Tisch ist derweil die Verpflichtung des Kasselers Derek Dinger. Der Verteidiger, der beim DEL-Team in Schwenninger Wild Wings keinen neuen Vertrag erhalten hatte, bleibt in der höchsten deutschen Spielklasse: Er hat einen Einjahres-Vertrag bei den Augsburger Panthern unterschrieben. Der 28-Jährige soll die zuletzt löchrige Defensive stabilisieren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.